Sie sind nicht angemeldet.

[Sonstige] Der Außenseiter

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. August 2010, 21:31

Der Außenseiter

von Sadie Jones


Zitat

1945 kehrt Gilbert Aldridge aus dem Zweiten Weltkrieg zurück zu seiner
Familie. Während er die beschauliche Routine des Kleinstadtlebens
genießt, durchstreift sein Sohn Lewis mit seiner schönen, rastlosen
Mutter die Wälder - bis an einem Sommertag unten am Fluss ein
schreckliches Unglück geschieht. Lewis bleibt allein und verstört
zurück. Wenige Monate später wird ihm die junge Alice als neue
Stiefmutter vorgestellt.Lewis lebt fortan als Fremder im eigenen Haus;
er sucht Zuflucht im Alkohol und in heimlichen Exzessen in einem
Londoner Nachtclub. Seine Trauer und Wut entladen sich schließlich in
einer weiteren Katastrophe.1957 kehrt der 19-jährige Lewis nach
zweijähriger Haft aus dem Gefängnis zurück. Ehemalige Freunde und
Nachbarn begegnen ihm mit Misstrauen: Wer nicht ist wie die anderen,
muss zum Außenseiter werden. Immer wieder versucht Lewis einen neuen
Anfang zu finden; immer tiefer gerät er in einen Strudel aus Gewalt,
Verzweiflung und enttäuschter Hoffnung.


Quelle: http://www.perlentaucher.de/buch/30597.html


***

In diesem Buch wird hauptsächlich der psychische Werdegang eines jungen Mannes erzählt, der sich nach dem tragischen tot seiner Mutter (damals war er noch ein 10-jähriges Kind) nie davon erholen konnte. Themen wie selbstverletzendes Verhalten, unkontrollierbare Wutausbrüche, Ausgrenzung sowie Beleidigung von Mitmenschen, Gewalt an der Familie und dennoch der kleine hoffnungsschimmer sowie die Sehnsucht nach innerem Frieden und Verständnis, werden in diesem Buch sehr schön zur Geltung gebracht.
Allerdings waren einige Sätze etwas unglücklich gewählt, und auch die teilweise zu detaillierte Beschreibung einiger Geschehnisse hätte man etwas runterschrauben können.
Nichtsdestotrotz eine gelungene Geschichte mit einem tragischen und erdrückenden Werdegang!

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3