Sie sind nicht angemeldet.

[Horror] Needful Things

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. August 2010, 02:41

Needful Things

von Stephen King

Zitat


Der Roman thematisiert die oft nur scheinbare „Kleinstadtidylle“,
Kleinbürgerlichkeit und Habsucht.

Die Geschichte spielt in der fiktiven Kleinstadt Castle Rock. Eines
Tages eröffnet der mysteriöse Leland Gaunt einen Laden, auf dessen
Schild „Needful Things“ steht und in dem auf merkwürdige Weise jeder
Kunde einen Gegenstand findet, welchen er schon immer haben wollte und
für den er fast jeden Preis zu zahlen bereit ist. Dieser Preis wird
durch Leland Gaunt nach Gutdünken bestimmt und scheint immer nur in
kleinen „Streichen“ gegen Mitbürger zu bestehen. Diese ,,Streiche"
erscheinen seinen Kunden meist recht harmlos zu sein, haben jedoch oft
katastrophale Folgen. Durch Gaunts Machenschaften wird schließlich die
gesamte Stadt ins Chaos gestürzt.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/In_einer_kleinen_Stadt

***

Wer auf Fantasy-Horror steht, wird dieses Buch lieben. Wer es nicht tut, wird vorallem beim Ende die Hand vors Gesicht klatschen. Letzteres war bei mir der Fall, da ich so ein Ende als bildliche Darstellung besser finde als in schriftlicher Form... gut, die Fantasie wird zwar angeregt und man kann sich sein eigenes Kopfkino machen, aber da ich kein Fantasygeschichten Fan bin... nun ja. (Ich habe mir das Buch auf Empfehlung meines Baba's und Bruder's durchgelesen, die hin und weg davon waren. Ich wars zwar nicht, aber ein Versuch war's ja wert xD)

Dennoch, ein klasse Buch! Man fühlt sich mitten drin, statt nur dabei... man spürt regelrecht den Ekel der Leute, sobald sie den geheimnisvollen Leland Gaunt berühren. Einige Abschnitte waren herzzerreißend, es war interessant mitzulesen, zu welch Desaster die menschliche Habgier führen kann.

Wer Fantasy-Horrorgeschichten mag ist mit diesem Roman bestens bedient! Das Buch hat zwar um die 800 Seiten, aber einmal angefangen hat man nicht vor das Buch zur Seite zu legen.

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3