Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. August 2010, 02:37

Das grobmaschige Netz

von Håkan Nesser

Zitat


Als Janek Mitter eines Morgens mit einem mörderischen Kater aufwacht,
liegt seine Frau Eva ermordet in der Badewanne. Er ist sich sicher, dass
er nicht der Mörder ist, aber beweisen kann er es nicht. Am Vorabend
hatte er mit seiner Frau mächtig gezecht, und nun fehlt ihm die
Erinnerung an einige Stunden …


Quelle: http://www.krimi-couch.de/krimis/hakan-n…chige-netz.html

***

Interessante Story, leblose Umsetzung.
Das Buch besteht hauptsächlich aus vielen Dialogen. Dialoge, die besser hätten gestaltet werden können.
Einige Sätze kamen vorallem am Anfang des Buches ziemlich oft vor, wie z.B "runzelte die Nase", so dass ich leicht genervt war. Aber es gab auch hin und wieder Passagen, wo man schmunzeln konnte wegen der Schlagfertigkeit des Angeklagten z.B. ^^ Leider waren auch viele Sätze der absolute Leseflusshemmer.
Für mich verlief der Verlauf der Geschichte ein Tick zu schnell. Es konnte keine richtige Spannung aufgebaut werden und die Auflösung des Mordes war deswegen genauso unspektakulär wie der Verlauf der Geschichte.
Zudem wirkten die Charaktere ziemlich kalt und unindividuell. Nur Van Veeteren, der Hauptkommisar, ist durch seine aufbrausende Art aufgefallen. Außerdem empfand ich die Absätze, die ziemlich oft im Buch vorkamen, als ziemlich unübersichtlich und überflüssig. In einigen Stellen wusste ich sogar nicht mehr, ob der Erzähler die Handlung weiter erzählt die er zuvor geschildert hatte oder an einer neuen angesetzt hat.

Alles in allem war ich eher enttäuscht vom Buch.
Aber bei 250 Seiten ist es eine Kost, die man sehr schnell durchgelesen hat.
Mir hat einfach der Schreibstil nicht zugesagt, so dass ich wahrscheinlich deswegen hin und wieder den Faden verloren habe.

2

Freitag, 20. August 2010, 14:19

Ich verstehe gut was du meinst. Ich habe vor kurzem auch einen Krimi aus der Van Veeteren-Reihe gelesen und das ähnlich gesehen. Ich fand allerdings toll, dass auch recht philosophische Gedanken Eingang in das Buch finden. So ist der Kommissar einerseits sehr aufbrausend, andererseits aber auch sehr nachdenklich.

Nesser hat außerdem sehr gelungene Bücher über die sechziger/siebziger Jahre geschrieben, die ich an Herz legen kann. Die sind wirklich gut geschrieben und geben scheinbar einen guten Eindruck dieser Zeit in Schweden.

Einerseits "Kim Novak badete nie im See von Genezareth", andererseits "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla".

Hier ist die deutsche Seite von Nesser.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. August 2010, 16:32

Cool, danke Standard. Ich werds mir auf jedenfall mal angucken.
Vom "Das grobmaschige Netz" war ich zwar nicht beeindruckt, aber es bedeutet ja noch lange nicht, dass ichs vom Rest seiner Bücher genausowenig sein werde.

Zitat

Ich habe vor kurzem auch einen Krimi aus der Van Veeteren-Reihe gelesen und das ähnlich gesehen.


Wenn du magst, kannst du ja speziell für dieses Buch ein Thread eröffnen und da deinen Eindruck schildern.

4

Montag, 23. August 2010, 13:51

Ich weiß nicht, ob ich mir das so recht zutraue, eigene Threads zu erstellen, werde es mir aber natürlich überlegen! ;)

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3