Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. Dezember 2009, 02:15

Mythologie- Welche hat es auch ganz besonders angetan?

Für welche Mythologie interessiert ihr euch am meisten?
Und warum gerade diese?

2

Samstag, 12. Dezember 2009, 06:27

Die japanische und ägyptische fand ich bisher am interessantesten.
Wobei ich sagen muss das ich kaum etwas über ägyptische Mythologie weiß, dennoch haben mich Ägypter schon immer fasziniert.
Japan aus dem einfachen Grunde weil ich schon immer von dem Land selber begeistert war, sowie den Samurai.
Demnach kam ich auch irgendwann auf die japanische Mythologie, die ich ebenfalls sehr interessant fand.
Eines der ersten Wesen aus Japan war Tengu. Wer DOA2 kennt wird wissen was ich meine :D

Hoshi

Anwärter

  • »Hoshi« ist weiblich

Wohnort: Wien

Beruf: Studentin (FH)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:13

Bei mir fällt die Antwort ziemlich klassisch aus: griechische Mythologie (wie schon erwähnt) und auch das römische Pendant dazu, fand die Götter- und Heldensagen immer toll (Interesse ist dann während der Oberstufe mit Übersetzen-aus-dem-Lateinischen etwas abgeflaut, weil das gar nicht mein Ding war Latein xD). Aber da können die Geschichten ja nichts dafür^^


Als zweites bin ich an der asiatischen Kultur generell interessiert und somit auch an der Mythologie.
Auch der Buddhismus hat es mir irgendwie angetan (ok das grenzt jetzt an Religion), aber hab einige Bücher über die Lebensgeschichte von Siddhartha/Buddha gelesen. Ist schon beeindruckend. Dann aber auch wie schon erwähnt die Samurai und die Kampfeskünste und diese Selbstbeherrschung... toll.
Sonst lese ich auch sehr gerne Bücher von Pearl S. Buck (falls die wer kennt, Nobelpreisträgerin, aber mittlerweile schon in Vergessenheit geraten). Sie ist noch zur Kaiserzeit in China aufgewachsen (obwohl eigentlich Amerikanerin) und hat viele schöne Romane geschrieben, die die Kultur näherbringen - teils auch mit Verbindung zu Japan wie in "The Patriot", dem Krieg und den ganzen geschichtlichen Hintergründen.
Ja aber ich schweife vom Thema ab.

Last but not least: Die Nibelungen sollte man auch nicht vergessen, tolle Geschichte, aber zu lesen vielleicht nicht so prickelnd (kann lang werden).

Mehr fällt mir im Moment nicht ein.
Ägyptische Kultur .. hm ja, hab viele Filme gesehen und die Kultur damals war zweifellos faszinierend, aber irgendwie habe und hatte ich da einfach noch nie einen inneren Bezug dazu. KA warum, aber ich kann mich dafür nicht so begeistern ?(

Lucris

~Kritikergott~

  • »Lucris« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Beruf: Zahnarzt

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. Dezember 2009, 19:42

Es gibt in jeder Mythologie immer etwas wundervolles, dass sich zu erfahren lohnt. Egal ob Ägyptisch, Griechisch, Norwegisch, Asiatisch, Afrikanisch oder sonstiges.

Aber was mir wirklich am Herzen liegt, ist die Transylvanische. Vampire, Werwölfe... UND ZWAR DIE RICHTIGEN!!!... Ich liebe einfach die Dinge mit der Bürde zur Hölle und der verlorenen Seele. Hach...

I am Zantus. I fought my Way, to be your Demon King

5

Montag, 14. Dezember 2009, 20:40

wie in meinem vorstellungs-threat schon erwähnt, hat es mir die griechische angetan. wieso weiß ich echt nicht. interessiere mich schon einige jahre dafür. denke mal, weil ich als kind/jugendliche gern hercules geguckt hab :p
aber mich hat da schon immer so dinge interessiert, waren es bücher, filme und so. vor allem die geschichten der amazonen fand ich sehr interessant.

was mir auch sehr gefällt, ist die artus-sage. zählt das auch als mythologie? jedenfalls hab ich da auch alles verschlungen was ich zwischen die finger bekam.

ich mag allgemein eher filme von vergangenen zeiten. sei es nun antike, mittelalter oder barockzeit aber auch dinozeug mag ich, was aber nun nicht mythologie ist^^

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Dezember 2009, 09:59

Hat es mir früher vorallem die nordische und germanische Mythologie angetan, interessieren mich in letzter Zeit vorallem die religiös-mythologischen Texte der großen Weltreligionen, mit ihren "Mythen und Sagen" (z.b. der Leviathanmythos aus der Bibel, die Djinns aus dem Islam, die "Fabelwelt" der großen polytheistischen Religionen, etc), wobei ich kaum dazu komme da etwas zu lesen Studium sei dank :/

Wobei dank Studium interessiert mich dann auch vorallem die "kulturelle, psychologische Seite" von Mythologien, die Parallelen zwischen verschiedenen Kulturen die nie Kontakt miteinander hatten, also bestimmte Vorstellungen im Menschen von der Welt, bestimmte "allgemeine Moralvorstellungen", so findet sich z.b. die Schlange in nahezu jeder Mythologie (sei es nun die einer Naturreligion, einer polytheistischen oder monotheistischen Religion) z.b. als Wesen das Hass und Zwietracht sät.
Oder die Vorstellung des Weltenbaums und der verschiedenen Ebenen der Welt.

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3