Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juni 2009, 01:25

Euer Berufswunsch

Was wollt ihr denn mal werden (falls ihr es nicht bereits seid :D)?
Was strebt ihr an? Wo liegen eure Interessen?
Oder aber für die, die bereits ihren (Traum)job erlernt haben und ausführen, ist es das was ihr schon immer mal machen wolltet?

LILprincess

unregistriert

2

Dienstag, 2. Juni 2009, 18:59

Dann fang ich eben mal an:

Ich will mal irgendwas im Event/Promotion/Journalismus/Managment bereich machen, deshalb auch ein Eventmanagment Studium :)
Hab ja etz zahlreiche Praktikas gemacht beim Radio und sowas im Event / Promotion bereich würde mir schon sehr taugen und das
macht mir auch wahnsinnig viel Spass :) Hab u.a. mal in der Morningshow bisschen mitgeholfen und das war auch ganz lustig,
doch ich glaub so früh aufstehen ist nicht meins... wenn ich bedenke dass ich als Praktikant um 6.00 Uhr dort sein musste u die Moderatoren
um 4,30 Uhr , um 5.00Uhr fangen sie an bis 10 ... sind zwar relativ kurze Arbeitszeiten aber dennoch wäre mir das zu früh :D

Ivalina

Moderator

  • »Ivalina« ist weiblich

Beruf: ..bin in der bösen Finanzindustrie O.O

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 14:49

Ja keine Ahnung.

Absoluter Traumjob: Zockerin und sein Senf dazu geben.
Traumjob: im Design-Bereich

Wo bin ich gelandet? Bänkerin...Momentan leider kein Job was man mit Stolz anderen sagen kann.
Obwohl dieser Job im kaufmännischen Bereich so das höchste ist was man erreichen kann.
Jeder Beruf hat Vor-und Nachteile und ich bin froh dass ich die Ausbildung nur zwei Jahre habe und fertig bin.

Ich werde wohl in diesem Beruf bleiben und ich glaube aber, dass ich dennoch studieren werde..nebenbei.
nu hoffe ich, dass meine Ma das net liest sonst schmeißt sie mir alles hinterher XD

Ich beneide einfach die Leute, die meinen ihren Traumjob gefunden zu haben.

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 16:59

Absoluter Traumberuf:
Für immer Student, aber das wirds leider nicht spielen und von irgendwas muss ich mir ja auch die Pension verdienen ^^

Also richtiger Traumjob wäre es echt wenn Bücher von mir verkauft werden, aber das ist ein Traum.

Ne ich hab in den letzten Jahren immer mehr festgestellt, dass ich gerne mit anderen, vorallem mit jugendlichen anderen ( :) bin selber noch n 19jähriger furz ...) arbeite und auch sonst so hat der Beruf Lehrer mich sehr angesprochen.
Studiere jetzt Lehramt: Deutsch und Philosophie&Psychologie und ich denke ich werde mit dem Beruf zufrieden sein und meinen Spaß haben, reich wird man damit zwar nicht, aber das ist mir egal.
Sollte Lehrer sein mir nicht gefallen, steig ich in die Psychologie oder Philosophie ein , lasse mir alle meine alten Kurse gutschreiben, hole n paar Semester nach und e voila :D

5

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 20:23

uiuiui Traumberuf...

Naja soweit hab ichs eigentlich ganz gut dahin getroffen. Mach zwar grad Lehre zum Kaufmann im Einzelhandel beim Baustoffhändler, welchen ich nach Abschluss noch höherschaukeln kann aber is immerhin ein Kaufmännishcer beruf wo ich gut Geld verdiehne also is das Thema schonmal vom Tisch xD
Natürlich wärs cool was mit Games zu machen aber das mach ich ja mehr Hobbymäßig/Ehrenamtlich mit Test, Previews und so un bin da auch eigentlich gut ausgelastet. Beruflich könnt ich mir den stress net wirklich vorstellen. Un wenns mich mal wirklich reizen soltle fang ich halt bei nem Gamehändler an usw gibt ja viele möglichkeiten.

Ne eigentlicher Traumberuf wär eigentlich Entdecker/Abenteurer^^ wobei das natürlich ziemlich romantisch klingt aber ich mein weniger die Indy Jones nummer sondern mehr einfach mal durch die Welt zu reisen und alles mögliche zu sehen und zu treffen. Kulturen sowie Natur un yeah!
...vllt sollte ich mal einen auf Dokumentarfilmer machen, die kommen viel rum xD

Abgesehen von dieser Entdeckerlust bin ich aber mit meinem beruflichen zustand vollstens zufrieden^^

MfLuder

Gaukler

  • »MfLuder« ist männlich

Wohnort: Berlin, Deutschland

Beruf: 2.Regieassistent

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Dezember 2009, 17:13

Filmemacher.
Regisseur und Drehbuchautor.

Arbeite da sehr dran, mache Praktika und kleinere Jobs und bewerbe mich gerade wieder an den Filmhochschulen. Wurde auch einmal schon eingeladen und war zumindest in der engeren Auswahl, wie mir letztens ne Professorin erzählt hat.

Ich hoffe echt mit aller Macht, dass das klappt, arbeite da seit einer sehr, sehr langen Zeit bereits dran. Habe dieses Jahr mal beim Theater reingeschnuppert, um ein wenig Schauspielführung zu lernen, zu begreifen, wie man mit Schauspielern Rollen erarbeitet und lade mir langsam so das Handwerk drauf, das all die schönen Ideen dann auch unter dem klassischen Filmzeitdruck ihren Weg in die Realität finden.


Würde vll. auch gerne mal einen Roman schreiben oder vll. sogar Zaz veröffentlichen, wenn es mal generealüberholt ist. Ich glaube, so langsam, nach zehnjähriger Schreibübung, kriege ich so langsam den Dreh raus, wie man ne Szene strukturiert. Zumindest habe ich das Gefühl. Habe mir letztens mal wirklich was altes von mir angesehen und neben viel Schmarn muss ich echt sagen: So ganz doof ist das nicht.
Und ich meine das nicht jetzt im Sinne von "Ach, bin ich toll, aber ich will es nicht zugeben", sondern meine es ernst. Oft finde ich kurze Zeit später meine eigenen Sachen eher bescheiden, aber inzwischen gefallen sie mir wirklich. Ich kann dahinter stehen.

So ein kleiner Traum wäre noch, mal ne Oper zu inszenieren, vor allem was von Wagner, mal richtig Musiktheater zu machen. Das würde aber nur gehen, wenn ich vorher richtig bei der Oper arbeite, um ein Gefühl für das lokale Handwerk zu erhalten, für die Sprache, für die Atmosphäre. Auch wenn ich viele heutige Opernregisseure für einfallslos halte, vor allem für faul, weil sie nur ihre Ideen auf das Werk stülpen und keine vernünftige Textarbeit mehr machen, halte ich es doch für wichtig, schon aus Respekt vor diesem vollen Beruf, zumindest die Mentalität und die Arbeitsabläufe kennenzulernen. So ein Stefan Herheim kommt ja auch nicht einfach zum Film und sagt "Ich dreh jetzt mal was richtiges".

7

Freitag, 18. März 2011, 10:36

Bei mir liegt dieser im Bereich des Marketings (Marktforschung) oder des Consultings (Unternehmensberatung).
Ein BWL-Studium macht sich da ganz gut ist aber keine notwendige Bedingung.

Flower_

unregistriert

8

Donnerstag, 14. April 2011, 16:21

Zitat

Ne eigentlicher Traumberuf wär eigentlich Entdecker/Abenteurer^^ wobei das natürlich ziemlich romantisch klingt


Das klingt super. Das will ich auch werden. Aber dafür ist es leider das falsche Zeitalter. Deswegen würde ich gerne Computerspiele erfinden. Aber nicht so technisch, sondern eher die Story und das Design. :) Am liebsten kostenlose Online Spiele. Kleine Games oder richtig Rollenspiele mit ewig langer Story. Ich habe auch schon mal Stellenanzeigen von Anbietern wie Gameduell gesehen, die auch sehr interessant klingen. Aber ich weiß nicht mal was dafür studieren muss, na ja ich habe noch etwas Zeit mich zu informieren und bis ich Abi gemacht habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Flower_« (27. April 2011, 17:50)


9

Donnerstag, 21. April 2011, 12:03

Absoluter Traumberuf: Bücher machen. Oder epische Rollenspiele mit dreidimensionalen Charakteren und einer spannenden, nicht-linearen Story.

Momentaner Beruf: Bücher machen! :D Aber leider die falschen... Am Schönsten wär's ja schon, die Bücher zu machen, die ich auch selbst gern lesen würde, aber jetzt bin ich in einem medizinischen Fachverlag gelandet. Macht aber auch Spaß. Und nebenher schreibe ich ein textbasiertes episches Rollenspiel mit hoffentlich wenigstens zweieinhalbdimensionalen Charakteren und einer mäßig spannenden und bisher leider noch recht linearen Story, die sich aber (eines fernen Tages) weiterentwickeln soll... Mein Freund hat das sogar als PHP-gesteuertes Online-Spiel umgesetzt :love:

Flower, als Gamedesigner musst du entweder Game Design studieren/die Ausbildung machen (bin ich nicht ganz sicher, worunter das läuft - ich trau den Ausbildern aber auch nicht, das klingt irgendwie wie "Journalistik studieren" - keiner, der als Journalist arbeitet, hat das studiert, also wo landen die Studenten? Im Taxi? Auf HartzIV?), Informatik studieren oder eine Ausbildung in der Richtung machen und über den technischen Aspekt einsteigen (und ganz ohne Programmieren wirst du sowieso kaum eine Chance haben), irgendwas mit Design machen, wo du die richtigen Programme zu berherrschen lernst, oder etwas studieren/lernen, worauf du wirklich Lust hast, nebenher an einem Portfolio arbeiten (Arbeitsproben im Story Development, Grafikdesign und Programmieren - finde am besten rechtzeitig raus, welche Programme und Programmiersprachen du beherrschen solltest, und mach für jede mindestens eine Arbeitsprobe, und nutz die Freizeit, die du als Schüler und/oder Student noch hast, um möglichst viel zu lernen) und quereinsteigen. Leicht wird es so oder so nicht - es gibt viele, die das gern machen würden... wie du auch hier siehst ;)

Random House (die Verlagsgruppe) hat übrigens eine Abteilung, die tatsächlich nur Geschichten für Computerspiele entwickelt und das fertige Konzept dann an Spielefirmen verkauft - die sitzen allerdings in den USA, und ich habe noch nicht herausgefunden, wohin man da Initiativbewerbungen schicken kann (und fast alle meine Arbeitsproben sind eh auf deutsch). Ausgeschriebene Stellen für den Bereich gibt es keine.

If you gave a real writer a choice between honest, intelligent feedback or oral sex, they'd choose the feedback.
Luke McKinney on cracked.com


Bookmark and Share
AT-Button 3