Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. Juni 2009, 15:03

Friendly Fight Holmes Brothers vs Vess Malitas

Austragungsort: Neo-Tokyo Metro
Gekämpft wird nach den Ligaregeln.

Holmes Brothers beginnt!

Lucris

~Kritikergott~

  • »Lucris« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Beruf: Zahnarzt

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. Juni 2009, 15:52

"Zug fährt ein, bitte Abstand halten. Zug fährt ein, bitte Abstand halten.", hallte es aus den Lautsprechern des Untergrundtunnels in Neo Tokyo. Menschenmassen wollte zur Nahen Geisterstunde lediglich nach Hause kommen und den Stress des Alltags für Heute endlich hinter sich bringen. Krankheit und Elened fiel über die gebrechlichen Menschen einher und erschwerte ihr schon bereits zu uneträgliches Leben. Doch andere wiederum schienen von Stress und Schwäche verschont geworden zu sein. Menschen wie ein einsamer Kämpfer für seine persönlichen Ziele. Vess brauchte niemanden und konnte auf sich selbst aufpassen. Seine Waffen unter seinem Mantel versteckt, benötigte er die öffentlichen Transportmittel der hektischen Stadt, um seinen persönlichen Zielen näher zu kommen. Doch auch er sollte von dem Trubel der Metropole nicht verschont bleiben und so kam es, dass sein ruhiger Stadt nahe des Bahnsteges durch eine ungewollte Konversation gestört wurde.

"Ich hasse diese Stadt.", hörte Vess neben sich sprechen und erblickte einen zu alten Mann mit einem Gehstock in seiner gebrechlichen Hand, "Nichts als Lärm und Menschen. Überall wo man hinsieht nur Menschen.". "Sprechen sich von wo sie herkommen Wildfremde mitten auf der Strasse immer plötzlich an, oder wieso sabbern sie mir das Ohr voll?", konnte Vess lediglich entnervt von sich bringen. Respekt hatte er nicht vor dem Alter und Geduld schon gar nicht. "Von da wo ich herkomme, giebt es eine Bezeichnung für Leute wie dich.", kam der alte Mann nur entgegen und sah Vess lächelnd an: "Und das wäre alter Mann?". Doch ehe eine ruhige Antwort fallen konnte, sah Vess, wie plötzlich der Gehstock schwarzes Feuer fing beim schwingen und auf ihn zugeschwungen kam: "WAS ZUM?!".
Doch mit einer Beugung nach hinten, wich dieser locker aus und beendete sein Ausweichen mit einem Salto nach hinten in Sicherheit. Der Gehstock jedoch, traf einen Passanten, der neben Vess stand und teilte ihn in zwei saube Stücke. Die Körper fielen Blut von sich gebend zu Boden und lösten eine sofortige Hysterie der Menge aus, als der Oberkörper vor den einkommenden Zug fiel und auf der Scheibe der U-Bahn zerschmetterte. Schreie erfüllten die Luft und Massen rannten panisch zu den überdrängten Ausgängen.

Vess: "WER ZUR HÖLLE BIST DU VERDAMMT?!"

Francis: "Francis Holmes verehrter Mr. Malitas. Ich bin hier, um die Welt von ihnen in Namen meiner Organisation zu reinigen."

Francis lächelte noch immer, obwohl sein Gesicht klare Blutspritzer abbekommen hatten und schwang locker seinen Gehstock am Boden ab. Funken ließen die Spitze rot glühen, womit sich Francis eine Kippe zwischen seinen Zähnen zündete. Der Rauch wurde ohne die Kippe abzunehmen, ausgeblasen und tanzende Schritte wurden in Richtung Vess gemacht.

Vess lächelte nur auf und schüttelte den Kopf: "Du willst tanzen Skeletor? LASS UNS TANZEN!". Mit einem Ruck, wurde der Mantel zur Seite geworfen und das gesamte Arsenal des Elite Soldaten kam zum Vorschein. Francis pfeifte beeindruckt und nickte sarkastisch: "Baby hat Spielzeug was? Hat Baby auch eine besondere Freaktalent? Kannste Feuer spucken? Eis regnen lassen? Quadratwurzeln lösen?". "Besser.", entgegnete Vess nur und zog seine Schusswaffe, "Ich kann den Abzug drücken.". Ganze Salven wurden gegen Francis abgegeben, der sich hinter einer der spärlichen Säulen hechtete und in Deckung ging. "DAS NÜTZT DIR NIX SACKFALTE!", schrie Vess spöttisch und hechtete um die Säule herum, wo Francis jedoch bereits spurlos verschwand, "Was zum...?".
Kein Zeichen war vom alten Mann zu sehen und lediglich eine Stimme ertönte: "Die Jugend von Heute. Immer den Kopf in den Wolken. Können nicht einmal ihren Rücken decken!". Bevor Vess etwas realisieren konnte, sah er lediglich erschrocken, wie Francis aus dessen Schatten hechtete und mit gross aufgerissenen Augen sein Ziel erblickte. Sein Gehstock Gentlemann wild brennend, stieß er wie ein Degen in Richtung des Rückens seiner Zielperson...

I am Zantus. I fought my Way, to be your Demon King

3

Montag, 1. Juni 2009, 23:21

Mit einem immensen Druck wurde Vess nach vorne gestoßen, der ihm mit einem Mal die gesamte Luft aus den Lungen presste und ihn aufschreien lies.
Vess prallte hart auf den Eisenbahnschienen auf und versuchte wieder zu Besinnung zu kommen, alles drehte sich und war verschwommen. Seine Seite schmerzte, eine Rippe schien angebrochen zu sein.
Doch das war seine geringste Sorge, die schwarzen Flammen hatten sich durch seinen Anzug gefressen und brannten wie Säure auf seiner Haut. Krampfhaft erstickte er die letzten Flammen auf seinem Körper und richtete sich mit schmerzverzerrtem Gesicht auf.
Langsam blickte sich Vess um auf der Suche nach seinem Gegner.
Stille herrschte auf dem Bahnhof, die Menschen waren mittlerweile geflohen.
"Es dürfte nicht mehr lange dauern bis die Polizei hier auftaucht", dachte sich Vess.
Als hätte Francis seine Gedanken gelesen:"Glaub mir, niemand wird hierher kommen, ich habe dafür gesorgt das sich die Cops um einen anderen Fall kümmern.
Wir sind also ganz allein...".

Vess blickte gelangweilt zu Francis:"Sag mal bist du schwul oder warum flirtest du gerade mit mir?Du Vollidiot was meinst du wer stattdessen hier antanzen wird?
Die ganze Einheit der Section 8, nachdem was du für ein Blutbad hier angerichtet hast".

Francis gab ein leises Lachen von sich ehe er antwortete:"Was die S.S.Corp. betrifft habe ich seit kurzem ein Vertrag mit ihr abgeschlossen. Ein hohes Kopfgeld ist auf dich ausgesetzt und es ist einfach zu verlockend solch eine Missgeburt wie dich aus der Welt zu schaffen."

"Squall wird immer erbärmlicher, jetzt stellt er schon Schwuchteln ein", höhnte Vess und griff zu seiner Berreta und feuerte erneut auf Francis, der die Kugeln mit seiner Schattenmagie verschwinden lies.
"Interessant. Mal sehen ob du das hier auch verschwinden lassen kannst", sagte Vess und rannte los, während er eine Brandgranate in Holmes Richtung warf.
Mit einer eleganten Drehung wich Francis aus und suchte hinter einer Säule Schutz, durch das Feuer und den Rauch konnte er Vess nicht ausfindig machen.
Aus der Ferne ertönte das Geräusch einer großen Maschine. Die Metro würde jeden Moment eintreffen.

Vess konzentrierte nun seine Kraft, erhöhte sie auf 50% und verbog die Eisenbahnschienen, sodass sie als Ableitung dienten. Genau in die Richtung von Franics.

Lucris

~Kritikergott~

  • »Lucris« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Beruf: Zahnarzt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Juni 2009, 22:24

Funken sprühtena, als die Räder der Metro sich ihren Bahn durch den harten Beton des Bodens bahnten. Menschenmassen schrien auf und es war Franics, der langsam das Ungetüm auf sich zukommen sah und die Augen weit öffnete: "Oooh Vess...". Wie eine alles brechende Kraft, presste sich dessen alten Körper gegen die rollende Gefahr und wurde sofort von der tonnenschweren masse begraben. Räder rollten über seinen brechlichen Körper hinweg und und Waggongs umschlugen sich über Francis, der innerhalb der aufschießenden Flammen und der folgenden explosion unterging.
Vess sah sich schwer atmend all das an und stieg wieder herauf zum Geschehen. Alles stand in Flammen und weitere Funken, schossen aus Ecken und Kanten des zertrümmerten Metrowracks heraus. Keine Stimmen ertönten mehr und es war Vess, der seine Augen müde schloss und sich nach seinem leicht angebrannten Mantel umsah. Alles schien zu Ende und lediglich die Intuition eines alten, verrückten Mannes, war in seinem Gedächtnis vorhanden. Das Stück Leder wurde gepackt und ehe man es um die Schultern war... war jedoch eine beängstige und dennoch unmögliche Stimme zu hören. tatsächlich waren stille Worte von dem anscheinend noch lebenden Francis zu hören und Vess drehte sich mit geschocktem Gesicht langsam zurück zum Wrack: "Das kann doch nicht sein...".
"Eeeeeendstation. Aaaaalle bitte nun aussteigen.". Vess sah zu, wie sich eines der Türen unter einem Funkenregen und die Gestalt des alten Mannes wie in einem schlechten Horrorfilm unter einem flackernden Licht zum Vorschein kam. Doch war der Anblick des gerichteten Francis kaum zu ertragen für den erfahrenden Soldaten. Fleisch war vom lebenden Körper gerissen und Knochen maraknt unter der Haut verbogen und gebrochen. Haut verbrannt und der linke Fuß grob umgedreht. Jedoch sah Vess den alten Mann unter seinem blutunterlaufendem Gesicht noch diabolisch Grinsen und krankhaft auf ihn zu hinken: "Was sollte das Veeeess? Willst du mich los werden Veeess? MAGST DU MICH ETWA NICHT VEEEEESS?!".
"Du bist krank!", schrie Vess Zornentbrannt und warf seinen Mantel abermals weg. Sein Oberkörper zeigte sich frei, als er mit einem Ruck sein Hemd wegriss und lediglich seine Waffenhalfter an sich trug. Eins Messer wurde gezückt und in perfekter Haltung zum Kampf gehalten. "Da will Jemand spielen? LASS UND SPIELEN!", schrie Franis mit einer puren freude, als er seine Arme ausbreitete und dabei merkte, wie sein linker leblos ab dem Elbogen herunter hing, "Spielverderber.". Vess sah, ohne mit der Wimper zu zucken zu, wie Francis Gentleman wieder aufhob und mit einem leichten Ruck seinen eigenen Arm abschnitt. Das Blutt schoss aus der Wunde und Francis sah sein Ziel wieder an: "En Garde Mon Ami.". "Schwuchtel!".
Mit einem Ruck, war Francis vor dem verblüfften Vess, der aber parierte und die schnellen Angriffe des alten Mannes jedes mal knapp aufhielt. Sein Messer glühte mit jedem Aufprall immer heller und es endete, als Francis und Vess Kopf an Kopf sich knapp voneinader ansahen und Francis mit einem fiesen Grinsen den Soldaten anblickte: "Du hast ja noch soviel zu lernen du Aushilfskraft im Supermarkt.". "Du stirbst sowieso entweder an Blutverlust oder an deinen Dreitausend Jahren!", entgegnete Vess und bemerkte, wie sich die Augen von Francis pechschwarz färbten: "Du hast ja noch soviel zu lernen...". Denn schoss aus Francis linker Armwunde eine schnelle, schwarze Materie hinaus, die sich zu einer riesigen Sense wandelte und nur wenige Zentimeter wie eine Guillotine über Vess hing. "Schachmatt!", flüsterte Francis zu Vess, der nur noch nach oben blicken konnte und mit ansah, wie die Klinge blitzschnell auf seinen Körper herunter raste, während in Francis noch im Nahgriff hielt...

I am Zantus. I fought my Way, to be your Demon King

5

Mittwoch, 10. Juni 2009, 01:51

Vess versuchte sich krampfhaft aus dem Griff des Psychopaten zu befreien, doch weder er, noch Francis rührten sich.
Francis Druck wurde stärker, Vess Hals drohte zu zerbersten und die Schattensense würde ihn jeden Augenblick erreichen.
"Die Chancen stehen schlecht", dachte sich Vess. Black war nicht erreichbar, der Empfang schien abgebrochen zu sein.
Vess war ganz auf sich allein gestellt.
Oder etwa doch nicht? Die offenen Stromleitungen erhellten die in Dunkelheit gehüllte Metro und liessen Vess erstarren
Den Ex-Soldaten überkam ein seltsames Gefühl, ein ihm nur allzubekanntes, sein Kopf begann zu schmerzen und er fiel in Ohnmacht.

Die Sense hatte Vess Arm erreicht und sauber durchtrennt, das Blut spritzter in einer großen Fontäne auf den Boden und Francis Gesicht, der es genüsslich aus seinem Mundwinkel leckte.
Vess stand regungslos dar mit gesenktem Haupt und begann plötzlich zu lachen.
Das Lachen wurde immer lauter und furchteinflössender, Francis störte dies jedoch nicht, es erfreute ihn sogar.
Als Vess seinen Kopf hebte und die Brille abnahm, kamen die Augen eines Wahnsinnigen zum Vorschein.
"NuN siND wIR ZU zWeiT vESs!!!!", sagte Francis voller Freude und lies Vess' Arm fallen.

Vess gab kein Wort von sich, seine Blutung schien ihm nichts auszumachen, dennoch rannte ihm die Zeit davon und lange würde er diesen Zustand nicht durchhalten können.
Doch ebenso wie Vess blieb auch Francis wenig Zeit. Es war nur noch eine Frage der Zeit bis einer der beiden verbluten würde.
Ohne etwas zu sagen rannte Vess rasend schnell auf Francis zu, der mit Schlägen zu kontern versuchte, alles vergebens, Vess war einfach zu schnell.

"Kennst du schon den Ringtrick?!!", schrie Vess und stoppte Francis' Arm, der sich sofort wieder befreite.
"rinGTriCk? Du HaST KEINe ChaNCE geGEn MiCH. GIB AUF VESS!", kam es markerschütternd aus Francis.
Wortlos streckte Vess seinen Arm aus und öffnete seine Hand. An den Fingern hingen Zündstifte von Granaten an ihren Ringen.
Langsam lies Francis seinen Blick zu Vess Granatengurt gleiten.
"Der Ringtrick", sagte Vess und beide wurden in heißes Feuer getaucht.

Lucris

~Kritikergott~

  • »Lucris« ist männlich

Wohnort: Hamburg

Beruf: Zahnarzt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Juni 2009, 15:50

"Denke daran Vess! Nur einpaar Sekunden, bis du die Granate werfen musst!"

"Bitte um eine Frage Sir. Muss man unbedingt die Granate immer werfen?"

"WAS?! Natürlich Vess! Warum solltest du eine Granete jemals an dich behalten?"

"Wer weiß Sir... wer weiß."


In einer markerschütternden Explosion, drückte die sich ausbreitende Welle der unerträglichen Hitze aus und zerrte an allem Leben, dass in seine gierigen Hände fiel. Die Explosion war zwar nur kurz, aber dafür umso gewalttätiger in seiner Präsen, als für Bruchteile von sekunden die Farben der zerstörung sich aufteilten und Vess mit einer noch brennenden Front weit gegen einer der letzten, noch stehenden Säulen warf. Mit einem leichten brechen, gab diese leicht nach und ließ Vess hart zu dessen Füßen fallen. Die noch leicht brennenden Flammen an Vess Körper, erlöschten langsam und ließen lediglich dunkle, verbrannte Stelen des kampfes übrig. Der Atem fiel schwer und der Gedanke war überfordert bei der Tatsache, dass Vess tatsächlich noch am Leben war. Der Kern der Granaten, brannte noch immer lichterloh und ließ nicht zu, dass bloße menschliche Augen Zeugen von den letzten Überresten von Francis wurden.
Endlich konnte Vess sich zwischen den Trümmern der Metro und den Körperteilen der Zivilisten erheben und sah lediglich zur Flamme. Seine Sinne trügten ihn noch nie und er wusste genau, was noch kommen wurde: "Zeig dich.". Tatsächlich, schien sich innerhalb der Flammen sich etwas zu bewegen und ehe Vess sich auf das kommende Bild vorbereiten konnte, erschrack er innerlich fürchterlich zusammen. Francis hatte kaum mehr Haut an seinem Körper übrig. Seine Kleider allesamt verbrannt und seine Haare zum Teil noch brennend. Die Zähne fletschend zu sehen und Gliedmaßen wie in einem furchtbaren Albtraum nur noch Muskelpartien und zersplitterte Knochen. Francis galt mehr einem Gerüst eines früheren Leben und die Tatsache, dass sich das Etwas noch in Richtung Vess mit langsamen und hinkenden Schritten machte, war schier unbegreiflich.
"ES IST VORBEI!", schrie Vess und wollte die Sache beenden, "DU BIST TOD ALTER MANN! GIB ENDLICH AUF!". "Was bedeutet schon Leben?", konnte Vess zischend zwischen den Zähnen von Francis hören, denn waren dessen Lippen nicht mehr da, wo sie sien sollten, "Weil mir Haut oder einige Muskeln fehlen, bin ich tod? Ich kann nicht sterben Vess. WIE MEIN BRUDER, WERDE AUCH ICH LEBEN BIS JEDER VON EUCH ERLEDIGT IST!". "Bruder?", dachte Vess nach und bemerkte nicht sein Zittern, als die leichte Sillhouette einer geisterhften Erscheinung direkt hinter Francis verschwommen zu sehen war. "Wir können nicht aufgeben Francis.", konnte der alte Mann vom Geist seines Bruders hören, "Dein Körper wird sich zwar hiernach erhloen, aber wir können diesen Freak nicht gehen lassen.". NIIIEEEMAAAAALS!", schrie Francis wie verrückt und grif mit einem Schwung zu seiner Little Miss Hamilton, die noch am Boden lag. Die zerfledderten Finger seiner, Hand griffen blutig zum Griff und der Lauf wurde wackelnd auf Vess gerichtet.
"Das ist eine Magnum Alter Mann!", antwortete Vess enttäuscht und machte sich auf zum springen, "Du kannst damit kaum hintereinander schießen!". "GUUUNSLINGER!", schrie Francis nur wieder und riss seinen Mund dabei soweit auf, dass die Hautpartien seines Mundwinkels weiter aufrissen. Vess sah erschrocken, wie Miss Hamilton schnell anfing zu glühen und deren Trommel sich rasant drehte. Der erste Schuss wurde gekonnt ausgewichen, doch bemerkte Vess lediglich, wie eine Welle der zesrtörung direkt seinen Sprung verfolgte. Denn schoss die waffe des alten Mannes eine Kugelspur wie aus einem Maschinengewehr und riss dabei alles in Stücke, was im Weg war. Die Linie der Verwüstung kam Vess mitten im Sprung immer näher und der Söldner sah seinem Ende bereits fast entgegen...

"STIIIIRB VEESSSSS!"

I am Zantus. I fought my Way, to be your Demon King

7

Mittwoch, 1. Juli 2009, 01:42

Unaufhaltsam raste die Salve auf Vess zu und zersiebte dabei alles was ihr in den Weg kam.
Er hatte keine Chance mehr auszuweichen, er war Francis schutzlos ausgeliefert und konnte nur noch hoffen an einem Stück zu bleiben.
Wie ein Schwert raste der Kugelhagel durch Vess Körper und riss ihn beinahe entzwei, Blut spritzte an die Wände, den Boden und tauchte die Luft in einen roten Nebel.
Hart prallte Vess Körper auf den Boden und blieb leblos im Staub liegen.
Stille herrschte, lediglich das lodern der Flammen und das aufblitzen der Stromleitungen war zu hören.
Francis lies seinen Blick über die Metro schweifen, die sich zu einem Schlachtfeld verwandelt hatte.

Leichen, Blut und Trümmer waren nur noch übrig geblieben.
Abwertend blickte Francis auf Vess herab und richtete langsam seinen Revolver auf ihn,
er wollte sichergehen das er ihn ausgelöscht hat, doch seine Kraft reichte nicht aus und er fiel.

Bevor Francis den Boden erreichte bremste ihn etwas ab und lies ihn langsam zu Boden gleiten.
Ein Schatten erschien und betrachtete Vess' verkohlten und von Schusswunden übersähten Körper der in einer riesigen Blutlache badete.

"Wir werden uns wiedersehen....", kam es ruhig aus dem Schatten und er verschwand mit dem blutüberströmten Körper Francis' durch ein Schattenportal.

8

Sonntag, 5. Juli 2009, 19:17

Runde 1:

Holmes: Netter Anfangspost, schön brutal aber im Angriff eher schwach. btw muss ich sagen das mich diese 08/15 Sprüche alá beleidigen un cool sein ziemlich genervt haben(fließt aber nicht in die bewertung ein)

Vess: schöne Schadensbeschreibung und dann noch ne gute idee die Station zu schrotten.

1:0 für Vess

Runde 2:

Holmes: das dochmaln guter post. richtig eklig der Kerl XD un dann noch hinterfotziger angriff mal gucken wie Vess sich da rausmogelt...

Vess: Schnipp schnapp Arm ab. Da is wohl netmehr viel mit Armdrücken :ugly: Aber der Ringtrick...is zwarn cooler Film aber kreativitätspunkte gibs von mir dafür keine.

1:1

Runde 3:

Holmes: Ebenfalls guter post. Verletzungsbeschreibung ist beinahe FSK 18 :ugly: und gelungener einsatz der SA, die ganz knapp an nem PE verbeigeschlittert ist. Schwein gehabt.

Vess: Wasn nu los? Im vergleich zu den voherigen Post eher Schwach und langweilig. Das hätteste besser gekonnt.

2:1 für die Holmes Bros.

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3