Sie sind nicht angemeldet.

[Action] Bioshock

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Mai 2008, 10:44

Bioshock





Handlung:

BioShock spielt im Jahr 1959. Man schlüpft in die Rolle eines Reisenden, der auf dem Weg zu seinem wohlverdienten Urlaub ist. Plötzlich stürzt das Flugzeug in dem man sich befindet mitten auf dem Ozean ab und ist zu dem auch noch der einzig Überlebende. Bald entdeckt man eine Insel mit einem Leuchtturm und sieht sich als gerettet. Man beschließt in den Leuchtturm zu gehen und findet im inneren des Turmes einen Weg der nach unten führt. Unten angekommen entdeckt man eine Unterwasserwelt, die von dem Millionär Andrew Ryan in den Vierzigerjahren erbaut wurde, um vor dem Krieg der Oberwelt zu fliehen.
Man befindet sich in Rapture, einem Utopia für Künstler und Wissenschaftler. Schon bald merkt man jedoch, dass etwas dort unten nicht stimmt, weil der Ort verlassen zu sein scheint. Kurze Zeit später entdeckt man haufenweise Leichen und Kreaturen, die einem nicht gerade freundlich gesonnen sind. Ab diesem Zeitpunkt hat man nur noch ein Ziel im Kopf: Um alles in der Welt dort wieder lebendig rauszukommen!
-----------

Für mich ein super interresanter ego Shooter. Besonders gefällt mir der futuristische 40er jahre Stil von Rapture, mit all seinen neon leuchten und kleinen details wie schriftzüge ect. Schon gleich zu anfang baut sich eine finstere stimmung auf, welche nicht allzuschnell wieder abklingt.
Wärend des spiels findet man vershcidene Tonaufnahmen die einem die Hintergrundstory des spieles klarmachen und die frage beantworten was in dieser Stadt vorgefallen ist und wieso die ganze einwohner verrückt spielen. Erinnerte mich insgesamt leicht an The Suffering aber das is kein negativer punkt.
Das besondere Highlight sind natürlich die Big Daddys und ihre Little Sisters.
Geht man ihnen aus dem weg, so ignorieren sie einen, aber wehe man greift sie an um an die Adam versuchten Little Sisters zu kommen...
Adam is das zahlungsmittel in dieser Stadt um sich Plasmoiden einzuverleiben. Das sind übermenschliche fähigkeiten (bild 3) welche einem im verlauf des spiels sehr nützlich sind. Und die little sisters sind vollgestopft damit.
Bleibt nur die unmenschliche frage zu klären ob man die Little Sistert killt um all ihr Adam zu bekommen, oder sie so lieb wie man ist rettet um nur einen teil von Adam, dafür aber ein "Normales" kind zu bekommen.....falls man sich überhaupt gegen ihren Big Daddy behaupten kann...

Habs zwar nochnet durchgespielt aber für mich ist es schonmal ein guter Shooter mit super grafik und mit vielen auffrischend neuen ideen.

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Juni 2008, 06:35

Jawol

Großartiges Game
Kann man schon fast als Kusnt bezeichnen
Hab seinerzeit etwas Stress gehabt die Uncut-Version am Release-Tag zu bekommen, hatt dann aber doch geklappt

Was ich ein wenig schade fand ist, dass es nicht leichte Rollenspielelemente wie System Shock hatte
Und das „Hacken“ wurde schnell langweilig

Aber sonst hat mich das Game von Anfang bis Ende überzeugt

Werds auf jeden Fall noch mal spielen
Kenn bis jetzt nur das böse Ende
Und da ich das gute Ende net auf Youtube schauen will, muss ich’s wohl noch mal zocken
Außerdem gibt’s bei anderer Spielweise andere Plasmide
und etwas Gamerscore gibt’s auch noch

zweiter Teil wurde schon bestätgt
allerdings bin ich da etwas skeptisch - ist eigentlich eins der Spiele die alleine besser dastehen

mal abwarten

3

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:33

Hier ist ein neu erscheinter Teaser zum 2 teil Klick (bis jetzt einzigstes vid vom teaser)

Der Titel wird: Bioshock 2 - Sea of Dreams lauten.

Zitat

Bioshock 2 wird von 2K Marin entwickelt, die auch Bioshock für die Playstation 3 umgesetzt haben. Die Fortsetzung des Unterwasser-Shooters wurde bereits im Frühjahr angekündigt und soll irgendwann 2009 erscheinen. Nach den Plänen des Publisher Take 2 soll es auch noch einen dritten Teil geben.

Quelle: Gamepro

Mal schaun wie sich das ganze entwickelt. Ich selbst muss sagen das ich mit den beiden enden vom ersten Teil eigentlich sehr zufireden bin net finde das man sowas noch weiter auslutschen sollte.

Noriyori

Hokuto no Ken!

  • »Noriyori« ist männlich

Wohnort: Würzburg

Beruf: Biostudent

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. November 2008, 21:38

Hab das Spiel vor längerem mal durchgezockt. Klasse Gameplay und die Tonbänder als Storylieferant bringen die Atmossphäre einer zerstörten Stadt unheimlich gut rüber. Hab mit dem guten Ende gespielt, konnte einfach nit die Little Sisters killen, ich bin zu gutherzig sogar beim Zocken xD
Der zweite Teil soll ja gerüchteweise ein Prequel werden, allerdings würde dem die erwachsene Little Sister widersprechen aus dem Teaser.
Naja, bin mal gespannt was se aus dem zweiten Teil machen.

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. März 2009, 12:40

ohweh....

ich hab vor lauter abstinenz schon vergessen, meine meinung über ein großartiges game stellung zunehmen. ^^'

erst letztens habe ich das spiel nochmal durchgespielt, um das andere ende mal endlich zu sehen.
das spiel ist um nicht mit worten nicht zu geizen einfach großartig! es hat das egoshootergenre nicht revulotioniert, jedoch trug es dazu bei die freude an so einem spiel wieder zu erwecken. faszination von der ersten stunde! noch nie war eine stadt so tod, so verlassen und gleichzeitig so lebendig und so farbenfroh... rapture ist einfach eine einmalige unterwasserwelt, die sich nur selbst mit einem nachfolger konkurrieren kann.
packende story, göttlich düstere atmosphäre und superflüssiger spielablauf. ich gebe allen testern zu 100% recht, die dieses spiel zum spiel des jahres 2007 erkoren haben. auch heute noch ist es ein absoluter hit!

einzig was mich hin und wieder gestört war die sprachausgabe. gelegentlich konnte man nicht verstehen, was man da über funk gesagt bekommt.
daher habe ich beim 2ten durchgang mal auf untertitel geschaltet, was auch net so der hit war.
ansonsten hätte ich ebenso wie darklion etwas rollenspielelemente gern gehabt, da mit den plasmiden schon leicht rpg-feeling eingehaucht wurde.

oh und bei der karte hab ich das heranzoomen vermisst.

ansonsten fiebere ich mit funkelnden augen dem nachfolger entgegen. prequel hin oder her.


6

Sonntag, 8. März 2009, 11:52

Die Homepage zu Bioshock 2 ist mittlerweile online.

Unter dem Titel "There's Something In The Sea" ist eine verwitterte Weltkarte zu sehen. Neben einer Datumsmarkierung "2/20/67" an der Westküste Irlands zeigt die Seite drei Dokumente: die Zeichnung einer Big Daddy-Puppe, einen Zeitungsausschnitt und eine handschriftliche Notiz.

Letzere befassen sich mit der Entführung eines 7-jährigen Mädchens durch einen unbekannten Angreifer. Die Hinweise wie "Helm", "rotes Licht" und "schwere Stiefel" deuten einerseits auf einen Big Daddy hin, andererseits ist auch die Rede von einer "großen, dünnen Figur" die dem Vater der Entführten problemlos davonlief. Die Attribute "dünn" und "schnell" treffen so gar nicht auf die Big Daddys zu. Womöglich lesen wir hier erste Hinweise auf einen neuen Gegnertyp in BioShock 2: Sea of Dreams.

Die Datumsangaben lassen, entgegen erster Spekulationen auf ein Sequel zu BioShock schließen. BioShock spielte 1960 - Zeitungsartikel, Datumsmarkierung und Notiz auf der Homepage zu BioShock 2: Sea of Dreams sind auf 1967 datiert.

Quelle

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. März 2009, 12:50

Die Attribute "dünn" und "schnell" treffen so gar nicht auf die Big Daddys zu

Aber auf Big Sisters

http://kotaku.com/5167756/first-image-of…k-2s-big-sister

-------------------------------------------------

erste Details zu Bioshock 2 (PS3, Xbox 360) aus der amerikanischen Game Informer:

Spoiler Spoiler

- Der Spieler ist ein Big Daddy, wobei es nicht irgendein Big Daddy ist - sondern der erste überhaupt. Er kämpft mit Bohrer und Nietpistole, setzt Plasmide ein.

- Man kann Litte Sisters von anderen Big Daddies nehmen und sie durch Rapture führen, um die Substanz Adam zu sammeln.

- Bioshock 2 handelt 10 Jahre nach Teil 1.

- Die Big Sister kehrt nach Rapture zurück und bringt die Little Sisters mit.

- Die Little Sisters sehen jetzt nicht mehr so unheimlich aus, weil man sie aus den Augen ihres Beschützers sieht.

- Der Spieler hat nicht gleich von Beginn an eine Little Sister, da er ein abtrünniger Big Daddy ist. Daher kämpft er auch gegen andere Big Daddies, um seine eigene Little Sister zu kriegen.

- Man kann eine Little Sister weiterhin 'ernten', doch die zweite Option ist nicht mehr 'Retten', sondern 'übernehmen'. Wenn man sie übernimmt, sitzt sie auf den Schultern des Big Daddy. Dann läuft man mit ihr durch Rapture und hält nach Leichen Ausschau, um Adam zu sammeln.

- Sobald die Little Sister beginnt, Adam von der Leiche zu nehmen, greifen Splicers an. Der Spieler muss die Splicer abwehren, bis die Little Sister fertig ist.

- Die Big Sister ist eine der überlebenden Little Sisters aus Bioshock 1. Sie ist die neue Herrin von Rapture und die Widersacherin des Spielers. Mit jedem Big Daddy, den der Spieler tötet, erfährt man, wie groß der Zorn der Big Sister geworden ist.

- Vita-Kammern sind wieder mit dabei.

- Mehrspieler-Modi sind vorhanden.

- Man findet im Spiel wieder Audio-Dateien.

- Ein Level ist 'Fontaine Futuristics'.

Quelle: Gamefront.de

-------------------------------------------------------------------
10.04.09

Bioshock 2 Gameplay:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Dark Lion« (10. April 2009, 17:12)


8

Freitag, 24. April 2009, 19:18

Wie man schon im Trailer über mir sieht wird man in Bioshock 2 einen Big Daddy spielen, welcher sich 10 Jahre nach dem ersten Teil durch unterwassergänge Kämpft.
Die Splicer sind schlauer und gefährlicher geworden und auch in den Umgbungen gibs nette extras, alles dem Trailer zu entnehmen.

Storytechnisch ist nicht viel bekannt, außer das Dr. Tenebaum ein Comeback feiert ;)

Außerdem solls diesmal einen Mehrspielermodus geben indme man sich auf die Mütze hauen darf.

Quelle

9

Mittwoch, 19. August 2009, 08:31

Vor einiger Zeit haben die Jungs hinter Bioshock 2 sich ne intressante PR ausgedacht.

Anfang August haben sie 10 verschiedene Koordinaten verööfentlicht von 10 Stränden der Welt, einer davon hier in Duetschland (Travemünde).
ALs einige Fans sich auf den Weg zur Wasserkante machten trauten sie ihren Augen nicht denn dort fanden sie hunderte "angespühlte" Flaschen aus Rapture!
In ihnen befanden sich jeweils ein Rapture-Promotionposter und zwei Anzeigen für die speziellen Plasmide "Electrobolt" und "Decoy".





Für die Sammler unter euch: Die Flaschen gibs bei Ebay ab 49 bis 90$

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Februar 2010, 12:42

Video vom Inhalt der Bioshock Special Edition + Vorstellung der "Über Edition"
Forenberg.deVideoGameTrailers


Bioshock 2 Launch-Trailer
Forenberg.deVideoGameTrailers


erscheint schon nächste Woche?
hmm
obwohl ich den ersten Teil richtig gut fand, hab ich irgenwie keinen Bock auf Teil 2
werd ihn mir wohl irgendwann später holen

Noriyori

Hokuto no Ken!

  • »Noriyori« ist männlich

Wohnort: Würzburg

Beruf: Biostudent

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Februar 2010, 21:40

Hab Bioshock 2 jetzt für en paar Stunden gezockt und muss sagen, genauso klasse wie der Vorgänger!
Die Atmossphäre kommt kommt noch en gutes Stück dreckiger rüber als im vorherigen Teil, da die Stadt noch weiter zerstört und verrostet ist.
Man spielt ja diesmal en Big Daddy, einen der Ersten. Das Kampfsystem ist jetzt wesentlich effizienter, da man nun Plasmide und Waffen paralell verwenden kann.
Also kein nerviges Wechseln mehr. Die Nahkampfattacke ist jetzt besonders mächtig, da man den Bohrer zur Verfügung hat, besonders nett wenn man

Spoiler Spoiler

etwas später im Spiel den Bohrersprung lernt und damit auch Nahkampfattacken über ne gewisse Distanz ausführen kann.


Zur Story kann ich nochnicht viel sagen

Spoiler Spoiler

Man erwacht und hört Dr.Tennenbaum Nachrichten in den Äther sprechen, wenn man sein erstes Plasmid bekommt und damit den Strom einschaltet nimmt sie direkten Kontakt mit dem Spieler auf und sagt ihm er soll sich mit ihr treffen. Auf dem Weg hört man dann auch Radiodurchsagen einer gewissen Dr.Lamb die offenbar jetzt sowas wie die Anführerin in Rapture ist und dahinter steckt das kleine Mädchen von den Stränden der ganzen Welt entführt wurden. Man kämpft dann auch im Verlauf gegen mehrere Big Sisters die ziemlich harte Gegner sind, trifft auf Dr.Tennenbaum diesmal hat se sogar en eigenes Model das nicht wie en Splicer aussieht^^ Hab zwar schon en gutes Stück weiter gespielt will aber nicht mehr verraten.


Die Grafik hat sich etwas verbessert(muss dazu sagen das mir die DX10 Effekte fehlen, da ich nur Windows XP hab), auf jeden Fall sidn die Texturen schärfer geworden soweit ich das beurteilen kann, Modelling 1A und die Unterwasserlevel sind auch ein Augenschmaus, eigentlich is das ganze Spiel wie der Vorgänger en einziger Augenschmaus.

Kanns mit Nachdruck weiterempfehlen, macht unheimlich Spaß, en sehr würdiger Nachfolger.

edit:

Habs durchgezockt, sehr atmosphärisches Ende, kenn jetzt nur das "gute" Ende, aber das passte auf jeden Fall zu meinem Verhalten im Spiel^^
Spiel kam mir etwas kürzer vor als der erste Teil, aber

Spoiler Spoiler

diesmal hatte es keinen so beschissenen Endgegner bzw es gab garkeinen Endgegner sondern en klasse inszenierten Kampf mit Massen von Gegnern


Kann nur nochmal sagen, das Spiel ist en must have, man sollte es auf jeden Fall mal gespielt haben.

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. März 2010, 20:28

So auch mal etwas Bioshock 2 gezockt
So richtig gefallen wills mir aber nicht
Vom ersten Teil bin ich kaum weggekommen, Teil 2 spiel ich aber nie sehr lange am Stück, dann hab ich keine Lust mehr
liegt vielleicht auch daran, dass ichs mir für PC gekauft hab
hab bestimmt schon seit 5 Jahren keinen Ego-Shooter mehr am PC gezockt – komm mit Maus/Tastatur nimmer so zurecht
grafisch isses auch nicht viel besser als auf Konsole, bin scho ein wenig sauer, das ichs net für die 360 gekauft hab

mal schaun,
morgen zock ich mal FFXIII an, habs schon seit Samstag hier rumliegen, habs aber noch nicht ausgepackt – wollt erst Bioshock 2 fertigzocken
wenn FF was taugt dann landet Bioshock 2 erst mal im Regal

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Juli 2013, 12:32

und?
hat sich deine Meinung zu Teil 2 noch verändert?

ich habe BioShock 2 bis heute noch nicht einmal angefasst. Ist komplett an mir vorbeigegangen.
Weshalb ich hier schreibe ist ein anderer Grund : BioShock Infinite

Ein komplett neues Ambiente, aber gleich sofort dieses BioShock-Feeling!
Ich möchte nicht großartig viel darüber erzählen, ich fand im Großen und Ganzen war es das beste Spiel, das ich dieses Jahr gespielt habe.
Ich habe zwar noch Last of us im Visier, aber bis dahin ist mein Anwärter für das Spiel des Jahres definitiv dingfest.

Infinite hat mich besonders beim Storytelling gefesselt.
Neben der buchstäblich atemberaubenden Kulisse, spiegeln sich hier viele Elemente zum Zeitpunkt des Geschehens, 1912 glaube ich...
Moment, ich schau mal schnell nach bevor ich hier mist erzähle... YES! Man bin ich gut!
Also, 2 Jahre bevor die Titanic versank, gurkt man als Detektiv durch die Luftstadt Columbia um die Erde, auf der Suche nach einem besonderen Mädchen.
Columbia ist für das Jahr 1912 sehr futuristisch und das spiegelt sich natürlich nicht nur im Waffenarsenal wieder.
Die Einwohner verehren ihren Propheten(!) und scheinen jeglichen Bezug zur Welt verloren zu haben. Es existiert einzig und allein Columbia.
Was mir besonders gefiel, und das fügt sich dem Storytelling zu, ist das allgegenwertige Thema Rassismus.
Selbst in einer so weitentwickelten Stadt wie Columbia, sind hier menschenbeeinflussende Themen, wie eben erwähnt der Rassimus und eigene Religion in Form eines Götzdenbildes, sehr stark im Hintergrund gegliedert.

Einziges Manko ist vielleicht dieses, ich sage es mal, Manasystem.
In Bioshock 1 hießen die Fähigkeiten noch Plasmide, hier werden sie namentlich nicht genannt (im Englischen : Vigors)
Statt des ADAM, werden hierbei Salze benötigt...egal.
Vermutlich habe ich mich angestellt, aber so richtig in Fahrt konnte ich mit der Auswahl nicht kommen.
Ich fands sehr gut, dass man nicht die üblichen Kräfte wie Feuer, Eis, etc. hatte, sondern gewissermaßen Variationen davon, und ein paar neue Dinge.
Allerdings hatte ich schnell meine Favoriten und habe selten auf andere Fähigkeiten gewechselt.
Hätte man vllt besser lösen können, aber daran soll es nicht scheitern. Es ist schön, dass es überhaupt so viele Möglichkeiten gibt.
Damit ist für jedermanns Geschmack alles vorhanden.

Ich ganz nochmal sagen :
Das Spiel ist EXTREM empfehlenswert und sollte von jeden mal gezockt werden!
Nur ganz wenige Spiele haben soviel Atmosphäre, wie Bioshock!


Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 12. August 2013, 20:54

und?
hat sich deine Meinung zu Teil 2 noch verändert?

ne
hatte zwar hin und wieder vor nochmal anzufangen, habs aber nie getan

aber ich hab mir im Steam Summer Sale Bioshock Infinite gekauft

Handlung ist wirklich super, haut aber wahrscheinlich noch mehr rein wenn man eine bestimmte Mystery-Serie nicht gesehen hat
Das Art-Design hat mir auch gefallen

aber der Aufbau der Spielwelt war langweilig
und das Gameplay ist zum Kotzen

ich war ja schon beim ersten Bioshock etwas enttäuscht, dass es im vergleich zu Systemshock weniger Adventure/RPG-Elemente gab
aber Infinite ist ja nur noch ein reiner Shooter
nach der Hälfte des Spiels hatt ich die Schnauze voll
hab auf den leichtesten Schwierigkeitsgrad gestellt und wollte nur noch durchrushen
allerdings wären mir dann die ganzen Voxophone entgangen
also hab ich notgedrungen doch jede Ecke abgesucht
alle hab ich natürlich nicht gefunden

wenigstens hat sich das Ganze für den tollen Schluss gelohnt
am liebsten hätte ich gleich nochmal angefangen um auf die ganzen Kleinigkeiten zu achten die einem erst dann richtig auffallen wenn man das Ende kennt
aber bei dem Gedanken an die öde Ballerei ist mir die Lust gleich wieder vergangen
warum muss das Spiel ein Shooter sein?
warum nicht wieder etwas mehr Action Adventure
oder ein Spiel wie Dishonored wo man die Wahl hat zwischen ballern und Schleichen
oder von mir aus auch komplett auf den Shooterkram verzichten und das Spiel ähnlich wie Heavy Rain aufziehen
hätte bei der Story alles funktioniert
hätte auch ein cooler Film werden können
aber nein ein Shooter - verkauft sich wohl einfach am besten

wär die Handlung nicht gewesen, wär das Spiel für mich die Enttäuschung des Jahres

am Schluss gabs noch ne Sache die mich gestört hat
und zwar die Sache,

Spoiler Spoiler

dass das Ertränken des alten DeWitt die Existenz von Comstock und Elizabeth auslöscht
müsste doch eigentlich der junge DeWitt sein
die Erklärung, dass der junge mit den Verstand der älteren überlagert wird, will mir net so recht passen

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3