Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich
  • »Balki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Dezember 2007, 21:34

Shakugan no Shana



Shakugan no Shana (oder Shana of the burning eyes)
Jahr: 2005-2006
Genre: Action, Romance, Super Power
Folgen: 24

Handlung (von Anisearch, war zu faul jetzt wieder was selbst abzutippsln)

"Der endlose Rythmus der Zeit hält an, und Menschen verbrennen ohne Lärm zu machen. Nicht ein Mensch bemerkt, wie die Welt sich dem Ende neigt, umhüllt von den Flammen "Guzes". Mit dem Anfang wird der Zuschauer gleich vorbereitet: Es wird wild, kompliziert und aufregend!

Zum Anfang ist es ein Alptraum welches Sakai Yuji, ein ganz normaler Schüler, aus dem Schlaf erweckt. Er ahnt nicht das es bald realität wird.
Als es soweit ist, steht die Zeit still. Er sieht Leute die in ihrem Inneren eine Flamme besitzen. Dann erscheinen Monster welches die Flammen aufrisst und die Leute sterben lässt. Als das Monster Sakai angreift, wird er von einen Mädchen mit Roten Haaren und Augen gerettet. Ihr Name: Flame Haze. Als das Monster besiegt ist, sagt sie ihm die Wahrheit: Er ist eigentlich tot!...

mit diesem einen Satz beginnt für Yuji ein anderes Leben, auch wenn er weiterhin als "Hülle" auf der Erde exitsieren darf. Er scheint ein besondere Art vom Flamme zu sein, den er regeneriert sich zu jedem 12. Glockenschlag. Zwischen der Flame Haze, die er kurze Zeit später dem Namen "Shana" gibt, entwickelt sich eine gute Freundschaft. Gemeinsam kämpfen sie gegen Monster und andere Schurken, die dem Flamen "Guzes" nix gutes wollen.


Eigene Meinung:

Die Story beginnt hart und man wird gleich in das Geschehen hineingeworfen. Ohne langatmige erste Folgen, die einen vielleicht davon abschrecken weiterzugucken, jedoch wird in der Mitte in etwa viel zu sehr auf die TriangleLovestory gelegt, was mich einerseits sehr gestört hat, anderseits habe ich seit Ranma 1/2 das erste mal wieder bei einer Lovestory mitgefiebert (Shana > Kazumi >.<).
Die Kämpfe sind nicht schlecht, wenn auch viele Effekte (vorallem die Energiebälle), mehr Struktur und Details vertragen hätten, die Kämpfe bleiben die ganze Serie über hochqualitativ, nur sind sie oft sehr kurz.
Musikalisch gesehen bietet Shakugan no Shana Handelsübliche Kost. Man macht nichts falsch, aber es ist auch kein wahres Meisterwerk der AnimeOSTGeschichte, jedoch ist das Geigenstück aus der letzten Folge zu genial, krieg die Gänsehaut nicht weg.
Das Setting bietet was neues, aber auch alte Kost, sodass sich hier bewährtes und Innovation zu einer guten Kombination verschmelzen.
Das Charakterdesign stellt einen zufrieden und besteht den TÜV Test.
Alle technischen Aspekte bewegen sich auf einer überdurchschnittlich bis hohen Qualität, setzen aber in meinen Augen keine Meilensteine.
Die Frage "was würdest du tun, wenn du schon tot wärst ?" die sich einem unweigerlich stellt, ist sehr interessant, regt einem zum nachdenken an und fesselt.
Später als mein von Reiji Mago erfährt, schwindet das etwas, schließlich regeniert sich seine Energie um Mitternacht (er wird ein mehr oder weniger normales Leben haben).
Die Charaktere haben interessante Stories (wenn auch bisher nicht so viel herausgekommen ist), vorallem die 'King of Guze' sind interessant (Alastor, Marcorius, etc) und ihre Beziehungen zu ihren Flame Haze und zu anderen Guze no Tomogara (alastor - rammie) was dem Ganzen eine Ebene mehr verleiht als nur "die Guten wollen die Welt vor den Bösen beschützen".
Was die weiblichen Charaktere angeht so werde ich vollkommen zufriedengestellt.
Shana ist seit langem endlich ein Char, wo ich mir 'kawaii' gedacht habe (vorallem ihr halts Maul ^^) und mit Margery Daw wird auch mein Brillenfetisch bedient, außerdem ähnelt sie Quistis, bis darauf das Quistis keine DoppelD Körbchen hatte.

Kann euch den Anime wärmstens empfehlen und ich freu mich auf die zweite Staffel die sofort nachdem ich aus dem Urlaub zurück bin in Angriff genommen wird.

MfG Balki

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. April 2008, 17:21

Mh, noch nix geposted? Schleeecht^^.

Also kann B in fast allen Belangen zum Anime zustimmen, die erste Staffel hatte wirklich was unterhaltungsmäßiges, auch wenn es nicht in der Spitzenliga ist.

Zur 2. Staffel:
Ich habe mich eigentlich auf die gefreut, aber leider wurde einiges ewig in die Länge gezogen. Vorteil an ihr ist der weitere Ausbau der Charakterhintergründe und man erfährt eine Menge über das Ryoji Maigo. Obwohl hier die Kämpfe immer knackiger wurden, humpelte die Story generell. Die Beziehung zwischen Shana und Sakai hat sich innerhalb der 2. Staffel kaum weiterentwickelt und ähnliches ist auf der Strecke geblieben. Wer die erste Staffel gemocht hat, wird auch mit der 2. versorgt werden, doch generell gesehen ist sie etwas schwächer als die erste.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Dunno

2.Klässler

  • »Dunno« ist männlich

Wohnort: NRW - Hückelhoven

Beruf: Student an der RWTH Aachen

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. Juni 2008, 16:10

Also ich kann auch nur zustimmen, dass diese Serie gut ist.
Da ich aber bisher nur die erste Staffel komplett gesehen habe und die zweite erst begonnen habe, kann ich bisher nur über die erster wirklich urteilen.

Shana war mir direkt von Anfang an sympathisch, vor allem wegen ihrem Verhalten gegenüber Yuji ("Urusei, urusei, urusei!"). Dann nimmt sie auch noch den Platz einer erloschenen Fackel in der Schule ein und macht die Lehrer fertig xD Und die sich langsam entwickelnde Beziehung zwischen Shana und Yuji ist auch nett anzusehen, auch wenn man beiden manchmal am liebsten eine Reinhauen würde (vor allem Yuji, der ja rein gar nichts merkt -.-). Die Kämpfe sind gut und nicht unnötig in die Länge gezogen und warten manchmal mit interessanten Entwicklungen auf. Insgesamt fand ich die erste Staffel ziemlich gut, wobei die ersten Folgen noch die besten waren.

Zur zweiten Staffel kann ich noch nicht viel sagen, auch wenn ich den Anfang schon mal sehr interessant fand. Allerdings stellt sich hier nach dem Auftauchen einer dritten Rivalin für Shana im Kampf um Yuji schnell das Gefühl ein, dass Yuji blind und dumm sein muss, weil er Shana immer noch nicht versteht. Und Shana wird zu allem Überfluss auch noch immer sturer -.- Ich befürchte schon, dass es am Ende wieder keine eindeutige Entscheidung geben wird...

...schrie Hinagiku und schleuderte ihren Shinai in deine Richtung!

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich
  • »Balki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. Juni 2008, 16:48

Zweite Staffel habe ich bisher die Hälfte gesehen und hätte es nicht den Margery Flashback und 1-2 Kämpfchen gegeben, hätte ich mir die Frage gestellt, ob das noch immer SnS ist oder ob ich bei einem random08/15 Harem gelandet bin.
Auch wenn der typische Haremheld dumm ist und nichts checkt, muss er doch mittlerweile nach 30 Folgen (und einem Jahr, wenn man bedenkt, dass die neue Staffel im neuen Schuljahr beginnt, ebenso wie die alte) kapiert haben, dass n paar Mädels auf ihn stehen.

Shana is für mich zum Kult avanciert und Chars mit derselben Synchro wachsen mir sofort ans Herz (Mimi aus Mnemosyne z.b.).
Die zweite Staffel kann ich aber erst fortsetzen wenn ich die externe von nem Kumpel wiederkrieg, hab dort meine Sammlung abgespeichert als ich formattiert habe ^^

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3