Sie sind nicht angemeldet.

[Adventure] Assassin's Creed

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. November 2007, 23:54

Assassin's Creed





Handlung:

Wir schreiben das Jahr 1191 nach Christus. Die Kreuzritter machten sich damals unter Führung Europäischer Herrscher auf ins Heilige Land, um es von "Sarazenen" (Muslimen) zu befreien und es zu unterwerfen. Der von der Kirche geförderte 3. Kreuzzug drehte sich schlicht um die Wiedererlangung Jerusalems (das zur damaligen Zeit von Sultan Saladin besetzt gehalten wurde).
Von der Story des Spiels ließen die Entwickler sich von einem Buch über Assassinen anregen. Bei der Materialsammlung bekam das Team von Ubisoft Montreal von verschiedenen Quellen Unterstützung. So wurden unter anderem ein Buch über diese Zeit ("Der dritte Kreuzzug 1191: Richard Löwenherz, Saladin und der Kampf um Jerusalem"), das Internet, diverse Enzyklopädien, Gemälde, Romane, alte Dokumente und ein Historiker, welcher den Entwicklern Zugang zu exklusiven Stadtplänen von Jerusalem, Akkon und Damaskus verschaffte, verwendet.

Im Spiel werdet ihr in die Rolle von Altair, eines Assassinen, schlüpfen. Dieser gehört einer Gemeinschaft an, welche auf den Namen Assassinen hört (umgangssprachlich: Haschaschin). Diese waren dafür bekannt, politische Morde für ihre eigenen Idealen durchzuführen bzw. durchführen zu lassen und das meist unter Haschischeinfluss. Doch die Assassinen töteten keineswegs wahllos. Sie stürzten sich nur auf in ihren Augen wichtige Personen, welche die Kreuzzüge förderten und vorantrieben. Grundsätzlich war für Sie der ganze Krieg an sich sinnlos, sodass sie versuchten die Feindseligkeiten der beiden Parteien beizulegen, umso den 3.Kreuzzug zu beenden. Das Motto der damaligen Assassinen lautete:
"Es gibt nicht das einzig Wahre sondern alles ist erlaubt."

Altair ist in den ersten 10 Minuten des Spiels ein Meister-Assassine welcher den Auftrag bekommen hat, einen hohen Anführer des Tempelritterordens, zur Strecke zu bringen. Diesen Auftrag verpatzt der Meuchelmörder allerdings, sodass er seine Stellung in der Sekte verliert. Nach seinem "Rauswurf" sprach ihn ein Mann namens Sinan (oberstes Mitglied der Assassinen) an, um Altair wieder in den Reihen willkommen zu heißen. Dadurch bekam unser Held seine letzte Chance, sich als würdig zu erweisen....
Die Story von Assassin’s Creed folgt nicht nur einer starren Linie. Neben- sowie kleinere Minimissionen sind ebenfalls ins Spiel integriert, um das Gefühl von Freiheit noch stärker zu vermitteln. Historische Städte sowie Personen (wie unter anderem Richard Löwenherz) werdet ihr ebenso zu Gesicht bekommen.
----------------------------------------

Da scheint eine lustige Mischung aus Splinter Cell, Thief und Prince of Persia vor der Tür zu stehen. Erscheinen wird das game am 15.11.07 für PS3,360 und PC. Letztere version soll aber nach neusten angaben erst im Februar im Handel sein.
Vorallem die handlungsfreiheit find ich interresant, da der Charakter sich nciht an irgendwelchen vordefinierten dingen an gebäude hängt sondern einfach alles zum klettern nutzt was grad ausm Stein ragt. Zudem ist das verhalten der Menschenmengen sehr genial gemacht, und bei einer flucht ist diese ein echte hindertniss und keine dümmliche NPC.

Trailer
Vorschautest bei 4players.de

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 8. November 2007, 09:04

auf das Game freu ich mich schon seit Monaten

ist schon vorbestellt

wird bestimmt super

Spoiler Spoiler

nur mit den Sci-Fi-Elementen konnt ich mich noch net wirklicht anfreunden

mal abwarten wie stark sie in das Spiel eingebaut sind


zu dumm, dass es einen Tag vor Mario Galaxy erscheint

der rot gekleidete Klempner hat bei mir Vorrang

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. November 2007, 12:26

Auf jeden Fall eine Spieleperle für die bisher karge PS3. Es ist ein Spiel, was sehr interessant erscheint und ich denke, wenn ich mir nen Konsölchen zu lege, dass dieses Spiel ganz sicher in meine Sammlung fällt, denn viel falsch machen, kann man bei so einer Supermischung nit ;)
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Ivalina

Moderator

  • »Ivalina« ist weiblich

Beruf: ..bin in der bösen Finanzindustrie O.O

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. November 2007, 14:12

Oh Yeah es ist soweit XD

Ich glaube es zwar nicht, aber ich hoffe, dass es nicht so eine Enttäuschung wie H. Sword wird.

Ich warte schon seit über einem Jahr auf dieses Spiel!
Da bin ich manchmal doch froh, eine Ps 3 im Wohnzimmer stehen hab^^

Aber holen werde ich es mir nicht so leicht. 70 € ist dann schon was. Ausleihen werde ich es mir aber allemal und anspielen.

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. November 2007, 15:27

So habs etz ein wenig gezockt

Grafisch schauts sehr gut
Es gibt leider ein paar Popups, sind aber net so schlimm
Ruckeln gibt’s gar nix
Laut einigen Tests solls Tearing haben, davon hab ich aber noch nichts gesehen

Steuerung ist überraschend komplex
Die ganze Akkrobatik dagegen aber erstaunlich simpel
Druck auf RT + A (360-Version) reicht, und dann nur noch die Richtung angeben

Was mir jetzt noch nicht so gut gefällt, ist dieser ganze futuristische Kram
Der Anfang mit dem Tutorial erinnert doch ein wenig an Matrix
Und von diesen Filmen bin ich etz net so der Fan
Und das gesamte HUD und Zielmarkierungen, die Gedächtnissprünge und Einblendungen von chemischen Symbolen … mmmhhh

Na ja, im Prinzip find ich’s schon ganz cool, das Ganze
Nur… es passt halt nicht ganz zu dem Bild welches ich von Anfang an von dem Spiel hatte und weswegen mich das Spiel interessiert hatte

Ja, doch ist bis jetzt ein tolles Spiel
Ich zocks heut noch ein wenig weiter

morgen gibts aber erst mal Mario

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dark Lion« (16. November 2007, 08:42)


Reiji

Gaukler

  • »Reiji« ist männlich

Wohnort: Erlangen

Beruf: Papa ;-)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2007, 08:42

Arghh, Lion war schneller als ich...macht nix, ich schreib auch noch meinen Senf dazu ;)

Wie schon gesagt, es spielt nicht nur im Mittelalter oder während der Kreuzzüge, sondern man spielt vielmehr das "Gedächtnis" eines jungen Mannes nach. Es beginnt damit, dass ein Mann im Kapuzenpulli und Jeans auf einem futuristischen Labortisch liegt und von zwei Ärzten (einer jungen Frau und einem älteren Herrn) "betreut" wird. Der Probant ist bei bewusstsein und macht diese Tests freiwilig (mehr oder weniger). Es wird so erklärt, dass man sein Gedächtnis entschlüsseln will, aber nicht das individuelle, sondern das "genetische Gedächtnis". Ähnlich dessen, was bei Tieren Instinkt genannt wird. Woher weiss ein Tier, was es in bestimmten Situationen tun muss, obwohl es vielleicht noch nie in so einer Situatuion war? Das soll das genetische Gedächtnis sein, also die Erinnerung an seine Vorfahren. Und der Vorfahre des jungen Mannes war der Assassine Altair und dieses Wissen hoffen die Wissenschaftler zu finden. Man spielt also in AC "nur" die Erinnerungen eines jungen Mannes an seinen Vorfahren. Das lässt aber viel Platz und Handlungsfreiraum für folgende Teile des Games...

Das Spiel selber ist genial, auf der PS3 hab ich noch kein Popup bemerkt. Die Steuerung ist mit jedem Button, den das PS3 Pad zu bieten hat, belegt. Die Sprung- und Klettereinlagen sind überraschend einfach (wie schon von Lion angemerkt). Einfach den R1 Button halten und er rennt auf eine Mauer zu, daran hoch und sucht sich selber halt. Das kann alles sein: Fenstersimse, Holzbalken, hervorstehende kleine Steine...alles wo man sich auch nur ein bisschen festhalten kann.

Ich will nicht zuviel vom Game verraten, nur noch eines. Man wird SEHR lange beschäftigt sein, um alle versteckten Sachen zu finden. Man kann viele verschiedene Sachen finden, die optional sind. Man kann z.B. in jeder Stadt (und auch auf der grossen Karte, die die Städte miteinander verbindet) 100 Fahnen einsammeln (ähnlich der Päckchen in GTA). Oder überall Aussichtspunkte emporklettern, die auch alle gefunden werden wollen. Oder 60 Templer töten, oder einer bestimmten Anzahl von Bürgern in einer Stadt helfen, die von Wachen bedrängt werden, usw, usw... Was dabei freigeschalten wird, weiss ich nicht. Auf jeden Fall ist man lange beschäftigt. :D

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2007, 14:45

Juhuu,
saugeiles Spiel

hab heut früh, bis die Post kam, noch etwas weitergespielt
hab das 4te Attentat hinter mir

wenn man erst die Steuerung draufhat macht es nen tierschen Spass über die Dächer zu turnen und gegen ne Überzahl Gegner zu kämpfen

inzwischen hab ich mich auch mit den Sci-Fi-Elementen angefreundet
wollt zuerst das gesamte HUD wegschalten, aber ohne GPS findet man ja kaum was
also bleibt GPS da, genauso wie der Sync-Balken
alles andere hab ich aber ausgeschaltet

die ersten Stunden des Spiels sind echt Spitze
riesen Welt, super Optik, wenn man ne Rundumsicht auf nen Aussichtsturm nimmt bleibt einem die Luft weg
und mit dieser Masse an Figuren die in der Stadt rumlaufen
und ganze ohne Slowdowns
Wahnsinn, was Ubisoft Montreal da abgeliefert hat

ABER

Die ersten Stunden?
Was ist dann?

Die rumturnerei ist zwar immer noch schön anzuschauen
Hat aber spielerisch null Herausforderung da Altair eigentlich fast alles alleine macht
Da sind die Geschicklichkeits-Rätsel-Turneinlagen vom persischen Prinzen wesentlich spannender

Die Kämpfe sind Anfangs sehr spektakulär
Man hat sich aber doch schnell dran sattgesehen
Und auch hier: man drückt eigentlich nur im richtigen Moment die Angriffs-Taste
Mehr gibt’s net zu tun
Dafür dass der Controller fast komplett belegt ist, die normalen Buttons sogar doppelt, ist das ganze doch ziemlich simpel – zu simpel

Die Verfolgungsjagden mit den Wachen sind Anfangs richtig cool
Hey, die Kerle können fast genauso gut klettern wie Altair
Die folgen einen fast überall hin
Super
Allerdings geht das irgendwann tierisch auf die Nerven
Wenn man mich kurz vor dem nächsten Versteck schon wieder entdeckt hat... weiterennen – nächstes Versteck suchen
Oder gleich alle umhauen

Ehrlich, ich lass mich inzwischen einfach töten
Geht schneller und man wird im Fortschritt nicht zurückgesetzt

Aber das alles ist noch nicht so schlimm
Alles verschmerzbar
Das Spiel macht noch immer Spass

Nur leider befürchte ich dass bei mir der Spielspass nicht mehr lange anhält
Denn auch die Missionen sind net wirklich kreativ
Bevor es zum eigentlichen Attentat geht muss man nämlich erst mal Infos sammeln
Und das ist wirklich jedes Mal dasselbe
Jeweils 1-2mal Taschendiebstahl, belauschen, ne Person ausfragen und zwei Kollegen helfen
Dann zur Kontaktperson und auf zum Attentat – welches recht schnell erledigt ist
Nur das Attettat selber ist dann doch etwas abwechslungsreich

Man
Diese Eintönigkeit zieht das Spiel scho runter

Nebenmissionen?
Fahnen finden – je 100 Stück pro Stadtabschnitt – in dieser großen verwinkelten Stadt – die Aufgabe ist eher frustrierend – nee danke tu ich mir nicht an
60 Templer töten – genau derselbe Mist wie mit den Fahnen
Bürger befreien – hingehen – anvisieren – 4 Wachen töten + diejenigen welche noch dazukommen – und fertig
Jedes Mal dasselbe
Das wars scho
Ich hab ja wenigstens gehofft dass es in der Oberwelt irgendwelche Nebenquests gibt – Fehlanzeige – bis jetzt – vielleicht kommt ja noch was

Also wenn’s nicht noch mal besser wird, befürchte ich wird es ne ziemliche Quälerei wenn ich das Ende sehen will

Also
Ist trotzdem ein gutes Spiel
Aber
Echt jetzt
Am Anfang voll begeistert, und schon nach ein paar Stunden….
Man, bin doch etwas enttäuscht

Na ja
Ich spiels ein andermal weiter

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. November 2007, 11:24

So da meine Wii gestern anderweitig ..ähm benötigt wurde, hab ich AC weitergezockt

Habs grad fertiggezockt (OK die dummen Fahnen hab ich nicht gesammelt)

Und meine Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet
die Kämpfe blieben bis zum Schluss unterhaltsam
wenn man über die Dächer rennt und die Wachen mit Speedkills erledigt… net schlecht
auch die Kletterei blieb Spaßig
vor allem die Kathedrale in Akkon zu erklimmen war klasse
und dann wenn man ganz oben auf dem Turm sitzt, auf der Spitze des Kreuzes… eine spektakuläre Aussicht … WOW

allerdings hätt ich mir so was öfters gewünscht
also Klettereinlagen bei denen man sich den Weg erst such muss

spätere Info-Missionen waren auch besser
unter Zeitdruck eine bestimmte Anzahl Wachen erledigen ohne erwischt zu werde
Klasse (auch wenn die Zeit etwas knapper hätte sein dürfen)

Aber die Bürgerbefreiungen als einzige Nebenmissionen neben Fahnen sammeln und Templer töten war schon etwas mau
Warum keine Nebenquests in der Oberwelt
Wofür ist die überhaupt gut?

Dafür sind dann die Haupttötungen selber schön spannend
Den Kerl im Hafen hab ich mit nen regelrechten Speekill erledigt

Sehr gutes Spiel
Zum genial reichts leider nicht dafür isses doch etwas monoton
Und der Schluss ist…äh interessant

Ist auf jeden Fall ne Kaufempfehlung
Zumindest die 360 Version

Bei der PS3 scheints ein paar unerfreuliche Mängel zu geben

Zitat


Große Probleme mit der PlayStation 3-...

Während Besitzer einer Xbox 360 mit ihrer Version von Assassins Creed ohne größere Schwierigkeiten spielen können, scheint es bei der PlayStation 3-Fassung ernste Probleme zu geben. So warnt kotaku sogar vor einem Kauf des Spiels.

Verwiesen sei auf das offizielle Forum des Spiels, wo zahlreiche Nutzer von Problemen hinsichtlich der Framerate und Clipping-Fehlern so wie etlicher Abstürze berichten, welche erst durch Neustart der PlayStation 3 behoben werden können. Auch sollen etliche Bugs im Spiel zu finden sein. Eine Stellungnahme durch Ubisoft ist aktuell nicht gegeben.



quelle:http://www.looki.de/info/assassins-creed/

die Abstürze sollen mit dem neuen PS3-Firmware-Update zusammenhängen
da alle anderen PS3-Spiele ohne Probleme laufen liegts woohl an AC
da sollte Ubisoft schnell ein Update nachliefern

Ach ja ein Vergleichsvideo gibts auch
sehr viele Unterschiede kann man dort aber nicht feststellen

Vorsicht enthält Spoiler
http://www.gametrailers.com/player/28005.html

Reiji

Gaukler

  • »Reiji« ist männlich

Wohnort: Erlangen

Beruf: Papa ;-)

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. November 2007, 07:43

Hmm, also ich muss sagen, dass ich bis jetzt mit der PS3 Fassung KEINE Probleme hatte, lief bis jetzt immer reibungslos...

Hab jetzt mein 4. Attentat hinter mir und es ist wirklich immerziemlich gleich... Man kann vor jedem Attentat 6 Infos sammeln (2 mal Taschendiebstahl, 1 mal Befragung, 1 mal Belauschen und 2 mal Kollegen helfen, wobei davon immer 1 mal 20 Fahnen unter Zeitdruck sammeln ist und 1 mal bestimmte Ziele töten), wobei nur 3 Infos benötigt werden, um das Attentat zu starten. Man kann aber auch noch andere Sachen machen, z.B.:

Spoiler Spoiler

Man kann aber jederzeit die "Erinnerung" verlassen und mit Desmond (so heisst der junge Mann, der sich an Altair, den Attentäter, erinnert) auf Erkundung gehen. So habe ich schon dem Wissenschaftler seinen Zugangscode für den Laptop geklaut und kann seine E.mails lesen. Oder sich mit der jungen Wissenschaftlerin unterhalten um herauszufinden, dass auch sie eine Gefangene ist, usw.....


Alles in allem trotzdem ein sehr gutes Spiel und ich werde zumindest versuchen, überall die Flaggen zu finden und die 60 Templer zu töten (20 hab ich schon ;) ), weil ich eben immer alles machen will, was ein Spiel bietet (auch wenn es, wie von Lion erwähnt, wahrscheinlich frustig wird, vor allem die ganzen Fahnen zu finden...). Bin Neugierig, was passiert, wenn man alle Flaggen hat. Die ganzen Aussichtstürme erklimmen (in den Städten und im Königreich) und alle Bürger zu retten ist ja ganz easy, da diese Sachen auf der Map angezeigt werden können, im Gegensatz zu den Fahnen und Templern.......

Dark Lion

SOLDAT 1.Klasse

  • »Dark Lion« ist männlich

Wohnort: Lauf

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. November 2007, 05:58

Zitat


Hmm, also ich muss sagen, dass ich bis jetzt mit der PS3 Fassung KEINE Probleme hatte, lief bis jetzt immer reibungslos...



Na da scheinste ja Glück zu haben
Andere weniger
Was man da so in verschiedenen Foren ließt…
Jetzt zwar nicht so schlimm das es unspielbar wär
Aber ärgerlich auf jeden Fall

Das Prob mit den Abstürzen lag aber nicht am Spiel selber, sondern tatsächlich am neuen Firmware Update auf Version 2.0
Scheint ja mehrere "Kinderkrankheiten zu haben
Aber Sony hat gestern ein weiteres Update (2.01) rausgeschmissen, sollte die Probleme beseitigen
Auch die Abstürze bei AC
dafür scheints etz Probleme mit dem Online-Modus von CoD4 zu geben

Jaaa
Die Flaggen
Prinzipiell würd ich schon auch weitersuchen
In Masyaf hat mir zB nur eine gefehlt und in jedem anderen Gebiet hab ich mindestens die Hälfte (außer im Königreich)
Aber ich sammel momentan lieber Sterne als Flaggen

Werd aber später noch mal reinschauen
hab beim ersten Auftrag Mist gebaut, bin zu früh zur Kontaktperson und jetzt fehlt mir eine Info zur kompletten Erinnerung
werd ich auf jeden Fall noch nachholen
und im Königreich will ich mir ein paar Orte noch genauer ansehen
außerdem fehlen mir noch ein paar Erfolge
zB Flug des Adlers – 10 Minuten im Kampf überleben
Auge des Adlers -75 Wachen mit Wurfmessern töten
Feind der Armen – 25 Bettler packen und werfen
Na ja, und natürlich die ganzen Flaggen-sammel-Erfolge

Reiji

Gaukler

  • »Reiji« ist männlich

Wohnort: Erlangen

Beruf: Papa ;-)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. November 2007, 08:01

außerdem fehlen mir noch ein paar Erfolge
zB Flug des Adlers – 10 Minuten im Kampf überleben
Auge des Adlers -75 Wachen mit Wurfmessern töten
Feind der Armen – 25 Bettler packen und werfen
Na ja, und natürlich die ganzen Flaggen-sammel-Erfolge


Tja, diese Sachen gehen auf der PS3 ja leider nicht. Find ich aber cool, dass man solche Sachen auf der 360 machen kann. Hab mir schon öfter die 360 von meinem Kumpel ausgeliehen und ziemlich viele Erfolge bei Halo 3 freigeschalten :D

Und wegen der Firmware: hab meine PS3 schon lange nicht mehr geupdated. Zuletzt auf Version 1.92. Nun brauchte man für Assassins Creed aber Version 1.94, die glücklicherweise mit dem Spiel drauf war. So hab ich momentan die Version 1.94 drauf und vielleicht deshalb keine Probleme mit AC?



Zu AC selber: Hab jetzt 6 Attentate und immer alle Bürger in jedem Abschnitt gerettet und die ganzen Türme erklommen (Wobei die Kathedrale und die Burg in Akkon bis jetzt die Highlights waren, fand ich). Auch immer alle 6 Informationen vor jedem Attentat gesammelt. Fahnen hab ich in jeder Stadt schon mehr als die Hälfte, in Masyaf alle und dreiviertel der Templer getötet. Ich hoffe, dass ich heut abend zu Attentat Nr 7 und 8 komme...

Was ich auch so schön finde, sind die äusserst realistischen Bewegungen der Tiere: die Tauben, wie sie aufschrecken und davonfliegen, der landende und fliegende Adler und vor allem natürlich die Pferde. Ich bin zwar kein Pferde-Fan oder so, aber die Animation der Pferde ist echt 1A.

Cifer Almasy

unregistriert

12

Dienstag, 18. Dezember 2007, 12:17

na leute ihr scheint ja auch ziemlich von dem spiel begeistert zu sein.

ich habs mir sofort zugelegt als es raus kam... un ich muss echt sagen, dass is eines der geilsten games die ich je gezockt habe... da hat sogar Lair noch warten müssen^^

ich bin auch froh drüber, dass ich nen Full-HD Fernseher zuhause habe, denn wenn ich mal so überlege, wie das noch in der anfangszeit war mit der grafik der PS3 an nem alten fernseher... ui^^
einfach ein genuss dieses spiel in voller pracht zu sehen. das rumklettern an gebäuden macht mir immer rießig spaß... und dann immer die leute umzurennen is auch meist unterhaltsam wenn dann als nachfolge davon die einen immer verpfeifen^^ naja un wenn wachen in großen schaaren ankommen dann gehts auch immer schön um die wurst... die gegner-ki is echt beeindruckend. die klettern dir hinterher und kommen dir meist noch zu vor un manchmal fällt es einem echt schwer, sich zu verstecken... da gelingts auch manchmal net in nen heuhaufen zu springen wenn se dicht hinter dir sind.^^

alles in allem aber ein geniales spiel

mfg cifer.

13

Sonntag, 1. Juni 2008, 00:03

bin jetzt eigentlich auch ziemlich am ende des ersten drittels angelangt un muss sagen das mch das game sehr fesselt.
Die kletter und über dächer jump speed einalgen sind irre cool und übertreffen dank ihrer einfachen ausführung PoP für mich bei weiten (endlich keine frustmomente mehr weil man wegen 1mm stick in falsche richtung wieder von ganz unten anfangen muss bla) und sind obendrein noch schön anzusehn. Auch der Todessprung sieht immer wieder gut und waghalsig aus.
Die Grafik is wirklich gelungen vorallem die aussichten von den Türmen.

Die Kämpfe und verfolgungen bieten auch ne gelungene abwechslung und sorgen ab un zu für den nötigen adrealinschub. Das Besondere highlight is für mich aber die Freiheit in den game. Fast Alles is zum angrabbeln und klettern da, der reinste spielplatz für Altair um seinen Parkour style zu demonstriern.
Die Nebenquest sind recht ulkig auch wenn ich mir son quatsch mit den 100 Fahnen niemals freiwillig antu. Da erkletter ich lieber alle türme oder rette bürger um mich mit Wachen zu zoffen.
An sich gefällt mir das game jetzt sehr gut und selbst die "Routine" bei den aufträgen stört mich net besonders.


Edit:

jo habs jetzt durch un muss sagen das mir der schluss in der zukunft doch sehr gefallen hat(war allerdings auch das einzigste mal, ansonsten haben mich die futuresequenzen mehr genervt). Sehr Mysteriös und lässt viele viele fragen offen und vermutungen für die angekündigten nachfolger (es soll ja ne trilogie werden) kursiern schon an allen ecken.

Spoiler Spoiler

Zb das der nächste teil nichtsmehr mit dem orient zu tun haben soll sondern eher mit japan und..*Würg* Ninjas, aufgrund der tatsache das auf einer inschrift am ende das wort "Yona Guni" in blutschrift zu sehen war. Es wird auch vermutet das es sich dann um den "ovrgänger" von Desmond spielen könnte usw gerüchteküche halt


Was mich am ende aber etwas entäuschte war:

Spoiler Spoiler

Der wirklich krasse sprung zu "real" assassinen job und aufeinmal son mysterie akte x müll wo sich der letzte boss vervielfähltigt. Das hätte man wirklich anders regeln können...


Ansonsten schönes spiel was einen eindrucksvoll in den mittelalterlichen Orient versetzt.

14

Dienstag, 14. Oktober 2008, 13:33

Sry für Doppelpost aber es gibt news bezüglich AC2:

Zitat

Wie aus einem Interview der Website Ausgamers.com mit dem Chef-Animator von Prince of Persia, David Wilkinson, hervorgeht, wird der Auftragsmörder Altair auch in Assassin's Creed 2 mit von der Partie sein. So sei sein Kollege Alex Drouin vom Assassin's Creed-2-Team gerade damit beschäftigt, "Altair das Schwimmen beizubringen". Die Aussage macht Wilkinson gegen Ende des Gesprächs.

Quelle: gamepro

Daraus lassen sich viele dinge ableiten, entweder spielt Altair wirklich wieder die hauptrolle in AC2(anders als das ende des spiels vermuten lässt). Oder sie nutzen Altair zum proggen als eine art Dummie un setzen die neue figur erst später nach.

Mal ne info am Rande: Beim neuen PoP wird Altair als freispielbarer Charakter enthalten sein^^ gut möglich das das in AC2 vllt auch so sein wird.

Noriyori

Hokuto no Ken!

  • »Noriyori« ist männlich

Wohnort: Würzburg

Beruf: Biostudent

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. November 2008, 22:06

Hab das Spiel bei nem Freund auf der PS3 in der Mitte irgendwo angefangen und durchgezockt, sowie dann selber auf meinem Pc, von vorne und immer alle Vorbereitungen, Bürger retten und Türme hochkraxeln Missionen erfüllt.
Die Story ist gut in Szene gesetzt und das Gameplay macht richtig Spass mit der Dachkletterei. Allerdings werden die Missionen am Ende nurnoch Routinearbeit da es fast immer gleich abläuft. Udn das Ende war mir wie Xell

Spoiler Spoiler

zu mystisch.

Trotzdem macht es ziemlichen Spass, nur am Ende is es en Kampf weiterzumachen wegen der Eintönigkeit, da fesselt nurnoch die Storyneugierde.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. November 2008, 23:13

Hab soeben mein drittes Attentat verübt.
Immer wieder ein Higlight.

Geniale Kulisse, spannende Story, akrobatische Klettermoves.

Alles in allem macht Assassin's Creed zur Zeit sehr spaß.
Wieso zur Zeit?
Ganz einfach. Ich befürchte, dass es droht eintönig zu werden.
Zwar hab ich immer wieder spaß, Bürger zu retten, die Aufgaben des Informanten zu erledigen, übermütige Soldaten umzubringen -sei es direkt oder im Hinterhalt-, die psychisch Kranken gegen Mauern oder Stände zu donnern oder Bettlerinnen wie ne Bowlingkugel zu benutzen und in die Menschenmenge zu schubsen.. aber da sich das alles ständig wiederholt, verfliegt der Spaßfaktor von mal zu mal immer mehr.. was ich sehr Schade finde.

Die Kämpfe werden anspruchsloser, je mehr Fähigkeiten Altair wieder zurück erlangt.
Gerade von den Kreuzrittern erwarte ich mehr Härte, aber bisher konnte ich sie ziemlich schnell und ohne weitere Probleme ausschalten.. was wohl auch damit zusammen hängt, dass man nicht unbedingt viel machen muss, da Altair durch ein paar Knopfdrücke doch sehr selbstständig agiert.

Allerdings finde ich die Killing- Moves geil XD

Na ja. Mehr kann ich auch nicht mehr dazu sagen.. bzw noch nicht, da ich mich ja am Anfang des Spieles befinde.
Wobei, hab ich erwähnt, dass die rumkletterei ein Heidenspaß macht? ^^
Und das runterschubsen einiger auf den Dächern postierter Soldaten? XD

Ich zocke demnächst weiter. Und hoffe inständig das ein wenig mehr Abwechslung ins Spiel kommt.


P.S: Weiß einer vielleicht rein zufällig, welchem Glauben Altair angehört?

Reiji

Gaukler

  • »Reiji« ist männlich

Wohnort: Erlangen

Beruf: Papa ;-)

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 26. November 2008, 08:21


P.S: Weiß einer vielleicht rein zufällig, welchem Glauben Altair angehört?


Hmm, ich glaube dass er gar keinem "Glauben" angehört.
Assassinen waren früher in Organisationen vereint, ähnlich heutigen Sekten.

Zitat


Altaïr Ibn La-Ahad (zu Deutsch „Keines Mannes Sohn“), so lautet der Name des Protagonisten und Hauptcharakters, den ihr die meiste Zeit im Spiel steuern könnt. Altaïr (sprich: Alta-ir) ist 25 Jahre alt und ein Meister seines Fachs. Er gehört zu den Assassinen, einer Sekte, die hauptsächlich für ihren Haschisch-Konsum und ihre verdeckten Attentate auf bestimmte Personen bekannt sind.


Quelle: http://www.assassins-creed.de/?go=mainchar

18

Donnerstag, 27. November 2008, 20:15

Wirkliche abwechslung außer die Zielpersonen in den missionen wirst du kaum haben^^ allerdings werden die attentastumgebungen anders und wenn du mit deinen infos richtig umgehst kannste ein deluxe attentat vom stapel lassen das es nur so kracht XD

zum end ehin nimmt das game aber ne krasse wendung, welche allerdings geschmackssache ist, mir gefiel sie net.

Hier ne news zu AC2:

Zitat

Michael Prachter, Finanzanalyst bei Wedbush Morgan und Kenner des Spielemarkts, hat bei der Aufzeichung einer Gaming-Talkrunde einige, ihm offenbar bekannte Details über Assassin's Creed 2 verlauten lassen. Seinen Aussagen nach spielt Teil Zwei "im 18. Jahrhundert - während der Ereignisse der französischen Revolution".

Quelle

Finde wieder einmal eine sehr interessante Zeitepoche welche wiedereinmal viele schöne möglichkeiten für ein Assassinenspiel bietet^^

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 10:35

Hier meldet sich ein Spätzünder zu Wort.
Jaaaa, ich hab das Game tatsächlich angefasst und mein alter Ego hat sich eingeschaltet, um es durchzuspielen, denn Mittendrin wurde mir das Spiel zu langatmig.
Anders wie ihr hat mich das schon genervt immer das Gleiche zutun und wenig abwechslung geboten wurde.
Überhaupt was soll der Scheiß mit den Fahnen?
Schlimm genug das ich in einer Stadt wie Jerusalem nach 100 Stück suchen muss, nein, es gibt noch paar weitere 100 in anderen Städten.
Soll das die Abwechslung zu der dauerhaften Eintönigkeit sein?
Klar... ich werde mich bestimmt dransetzen mir alle verflixten Flaggen zu beschaffen und mir die Erfolge freizuschalten.
Wo bin ich denn gelandet?
Ich kanns nämlich voraussehen wie das enden wird.
Ich bin im Besitz der 99.Flagge und mir fehlt nur noch einer und bis ich den gefunden hab mutiere ich zum Grinch.
Das noch weitere Male mit den anderen Flaggen und ich werde vollkommen zum Reiji.
(Sorry mein Lieber, dass musste ich loswerden :D )

Whatever... ich hab jedenfalls das Spiel durch, und siehe da mit der letzten Mission kam wieder Begeisterung an.
Nun was den Schluß betrifft... hmmm...
Ich sags mal so : Der Animus hat in Desmond alte Instinkte wieder wach werden lassen.
Überhaupt ist es zwar ein netter Gedanke, dass die Vorfahren ihre Erinnerung in der DNS speichern, aber völliger Quatsch wie ihr wisst.
Also warum das Ende so mysteriös betrachten und es schlecht abstempeln, gar mit Akte X vergleichen?
War doch ganz nett oder net? :D

PS : AC2 im 18.Jahrhundert? Und laut Xells Doppelpost soll das Team dran arbeiten Altair das Schwimmen beizubringen?
Nun für mich kämen da 2 Gedanken.
1. Das Schwimmen musste ohnehin eingebaut werden, da in AC viele Frustmomente zwecks ertrinken gab.
Altair ist ein Superassassine. Springt waghalsig von Dach zu Dach, von Kilometerhohen Türmen Zentimetergenau in ein Heuwagen, aber sobald er ins Wasser fällt ersäuft er erlendig.
Nanana... das war ja mal echt ein blöder Scheiß. Das muss das AC-Team umgehend ändern. Bravo! Erspar ich mir also die Kritik.
2. In Verbindung mit dem 18.Jahrhundert... hmmmmm..... Schade... ein paar Jahrhunderte zuvor war das Piratenzeitalter. DAS wäre geil hoch 335 gewesen.
Wozu brauch ich also das Schwimmen im 18.Jahrhundert während der Französischen Revolution? Seeschlachten gegen die Engländer oder Spanier gabs zu der Zeit wenn ich mich recht erinnere nicht.
Korrigiert mich wenn ich da falsch liege.


20

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 10:38

Damals waren besonders die Burgen von dicken Wassergräben abgeschirmt. Is doch gut möglich das man bis zur Mauer schwimmen muss um an der dann hochzuklettern?^^

Bookmark and Share
AT-Button 3