Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich
  • »Balki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. April 2007, 19:04

Kampfposting

Hier mal ein etwas anderer Thread ;)

Besprechen wir hier unsere Techniken, stellen wir uns gegenseitig fragen etc pp.

Ein Thread von FClern für FCler.

Ich werde hier einige meiner Geheimnisse verraten, ob sie euch was nützen weiß ich nicht.

1.)
Es gibt fast nichts beschisseneres als einen Kampf anzufangen, vorallem wenn die beiden Charaktere noch keine Story zueinander haben und/oder die Arena einem nicht passt.
Hier ein paar Tips:
Nehmt die Story eures Charakters her, baut sie ein bischen ein.
Nicht zu viel ! Ist wie mit Salz, baut dann den gegnerischen Charakter ein, in eure Story, sodass ein Grund zum Kampf besteht.
Der Angriff: Sollte man keine grandiose Idee haben, hat man zu Anfang 2 Möglichkeiten: Einen schwachen oder einen starken Angriff.
Beide Angriffe sollte man gut beschreiben.
Warum ist der Schwache dem Starken vorzuziehen ?
Wenn man jetzt mit einem Endstarken Angriff beginnt, muss der Gegner kontern und sich dicke Verletzungen machen und man selbst ist auch ausgepowert, man schüttelt ja nicht einfach so nen Mega Angriff aus dem Ärmel.
Also werden die nächsten Posts schwer, man muss die Müdigkeit und die Verletzungen berücksichtigen und schon schleichen sich die ersten Fehler ein.

2.)
Stimmung:
Nichts ist wichtiger als die Stimmung beim posten.
Wenn man grad gestresst ist, was anderes erledigen müsste oder nur schnell postet weil die Frist abläuft.
Dann unterlasst es und falls es nötig ist, fragt die BMs nach einer Verschiebung um 1-2Tage.
Weiters solltet ihr nicht posten wenn ihr Mental aufgewühlt sein, wenn ihr wütend bzw traurig seid, solltet ihr es unterlassen.
Die perfekten Voraussetzungen für den perfekten Post:
Man sollte sich vorher entspannen, etwas tun das einem Spaß macht (was lesen, ne runde Warcraft spielen, gegen die Wand hauen etc) bis man in einer schönen chilligen Stimmung ist.
Als Nächstes ist dann die Musik wichtig:
Lasst eure Lieblingslieder laufen, die auch gut zum FC und zum Thema Kampf passen.
Es gibt einen 100% kreativitätsboost!
Jedoch sollte man das nicht zu oft machen, denn hier droht wie fast überall die Adaption. Nach einer Zeit sind wir dann 'immun' dagegen, deswegen am besten wenn überhaupt 1mal pro Kampf.

Ansonsten sollte man immer gut gelaunt & stressfrei sein und es sollte gute Musik laufen die uns bei Laune hält.

Hier meine Liste mit den besten 'FC Tracks':

Dark Tranquillity - Lost to Apathy (gibt da ein gutes Naruto AMV das inspiriert)
Dark Tranquillity - Monochromatic Stains (aggressiv und schnell)
Dark Tranquillity - Inside the Particle Storm (melancholisch und düster, sehr gut für Story bzw letzten Post)
Mors Principium Est - Pure (die Frauenstimme zwischendurch entspannt, die aggressiven starken Vocals pumpen Adrenalin, gut wenn man Story & Kampf kombinieren will)
Mors Principium Est - The Unborn (einfach ein aggressives schnelles Lied)
Mors Principium Est - Cleansing Rain (düster und melancholisch)


MfG Balki

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Mai 2007, 10:46

jaja... Die Geheimrezepte ^^

Ich persönlich finde es eigentlich nicht so schlimm einen Anfangspost zu schreiben.
Die meisten tun sich damit schwer, weil sie nicht wissen, WAS sie schreiben sollen.
Man kann hier nur auf 3 Dinge zurückgreifen.
- Arenaeigenschaften
- Die Story der Chars
- Der Bezug zueinander

letzters kann einem sehr behilflich sein.
Hat man jedoch keinen Bezug zum gegnerischen Char, wird das ein bißchen schwierig.

Einige erfinden einen Bezug, was aber ziemlich gefährlich ist.
Denn das kann nach hinten losgehen.
schlechtestes Szenario :
- Die erfundene Geschichte ist doof
- Der Gegner gefällts überhaupt nicht was da fürn Mist erzählt wird
- Die Posts entsprechen schlechter Qualität

Was tun, wenn einem also nur die ersten Beiden Dinge zu Verfügung stehen?
Angenommen, die Arena spricht einem auch nicht an.
Vielleicht hilft diverse Erfahrung aus dem eigenen Leben...
Vielleicht ein paar Szenen aus einem Lieblingsfilm.

In einem Fight (Suko vs. Balki) habe ich ein paar Elemente aus diversen John Woo-Filmen integriert.

Ich persönlich finde, das viele Infos in einem Anfangspost nicht so ausschlaggebend sind.

für den weiteren Verlauf des Kampfes, achte ich auf wichtige Details.
- gebrochene Arme
- schwere innere Verletzung (an einem bestimmten Organ und deren Folgen)
etc.
Das sind wichtige Details, die ich im Verlauf noch erwähne und gewisse Aktionen ich dann nicht mehr ausführe.
So kann sich der Bewerter besser in die Lage versetzen und die Aktion die man startet besser nachvollziehen ggf. gewinnt man dadurch einen Punkt.

Hmm.. Musik... naja... wenns einem hilft warum nicht ^^
Ich benutz auch Musik um meine FF zu schreiben, aber fürs FC hab ichs bisher nicht benötigt ^^

Was mir aber sehr geholfen hat :

Mir den aktuellen Kampf im Kopf durchgehen lassen.
Wie Balki sagte, es ist wichtig einen klaren Kopf zu haben.
Kein Stress, Keine Übermüdigkeit usw.
Hat man den Kampf bildlich vor Augen, kann man sich selbst seine eigenen Aktionen im Kopf ausmalen.
Hat man einen bestimmten Ablauf vor Augen, zählt es nur noch in die Tat umzusetzen.

Hier das Hauptproblem :
Wie mach ich das? Es so zu schreiben, wie es mir gefällt und so, das es die Leser auch so verstehen wie ich es will?

Da haben wirs! ^^
fängt man einmal an (aller Anfang ist schwer), kommt der Rest von allein.
Wir haben nach die Vorschau-Funktion.
Dann einfach den eigenen Text nochmal lesen.
Diverse Fehler korrigieren und dann sich selbst kritisieren!
Ist man mit dem eigenen Post nicht zufrieden, dann die Passagen ausbessern.
Erst dann wenn man zufrieden ist, kann man die Reaktion der anderen sehen.
Und das ist meist positiv ;)


Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich
  • »Balki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Mai 2007, 17:35

Das größte Problem wenn man eine Geschichte erfinden muss, ist es den Gegner gut zu treffen.

Man sollte sich die Story vom Gegner in seinem Profil durchlesen und vielleicht den ein oder anderen Kampf.
Denn nichts wirkt sich dramatischer aus für die Bewertung als eine schlechte Story.

Kleine Storyabweichungen werden verziehen.
Aber wenn man dann Balki zum Beispiel als blutrünstigen Killer darstellt und die Story die man erfindet die ist, Balki am töten von Menschen zu hindern.
Das würde stark nach hinten losgehen ^^

Hier noch ein kleiner gefährlicher Tip meinerseits:
Lest die Regeln ausführlich und spielt mit ihnen ;)

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Mai 2007, 10:02

Am wichtigsten ist, das man sich in den Charakter hineinverstezen kann.
Wenn ich ein Post schreibe und mich vollkommen auf mein Char und die Umgebung konzentriere, so ist mir aufgefallen, dass dann fast immer die Punkte für mich sprechen :D
Zudem gilt es, die Arenen zu kennen.
Allein schon Kleinigkeiten, die in einer Arena zur Verfügung stehen und voran man vielleicht am Afang niemals denken würde, macht die originalität beim Angriff aus ;)
Beim Konter versuch ich so gut wie möglich auf den Angriff des Gegners einzugehn....man muss sich es bildlich vorstellen können, was mit dem eigenen Char wohl passieren könnte und die Schmerzensbeschreibung gut eindeuten. Wie?
Stellt euch vor, z.B mit Skadi, die rast mit ihren scarfen Krallen auf euch zu und reist euer Fleisch auf...ayayay XD

Zudem zieht Dramatik meistens...wenn es sich in Grenzen hält.
Spielt auch mit den, ich sag mal, Besonderheiten der Charaktereigenschaften eures Chars... (z.B Reize, Temperamentvoll...etc.) das gibt der Story den gewissen Scharm und irgendwie auch Sympthie^^
Die Texte müssen auch manhcmla den Chareigenschaften entsprechen.
(Aber macht nicht zuvieil davon...sonst wird es leicht "abgenutzt")

Ansonsten...ja, Musik zieht immer^^

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Mai 2007, 14:45

noch ein kleiner Tipp was mir seeehr oft ins Auge sticht :

Die Art, wie man sich vorstellt.

Bitte... überlegt es euch gut wie ihr das macht.

Hier ein Beispiel das mir überhaupt nicht gefällt :

Der Kopf des Wesens nahm immer festere Form an, die weissglühenden Augen wurden immer schwächer,
zwei schwarze Löcher starrten sie an.
"Ich bin Yridion, Mensch, doch bevor ich deine Seele nehme verrate mir deinen Namen."
"Ich...ich....ich bin Kazumi Kuromoto.", fieberhaft überlegte sie wie sie dieses Wesen töten sollte.


Zuvor liest man ein Text, welches düster und spannend (in manchen Fällen sogar Actionreich) gehalten wird,
dann kommt etwas, was nicht ganz in die Atmosphäre hineinpasst

Hier ein Beispiel wie man das ungefähr machen könnte :

"Bist du Baoru Xi aus Alt-Tokyo?"
Er nickte nur still und Squall machte sein Gesicht frei und zündete sich eine Zigarette an, danach griff er zu seiner Waffe:
"Du bekommst von mir einen Gratisflug zu einem Ort deiner Wahl sowie 1000 Gil, wenn du gegen mich gewinnst!
Übrigens, ich bin der Vorsitzende der SS Corp., Squall Strife!" Ohne lang herumzufuchteln, zog er sein Breitschwert"


Zwar auch keine Ideale Lösung, aber immerhin etwas Dynamik dabei

was auch noch möglich ist :

"Sagmal wer zum Teufel bist du überhaupt!?" Fragte Suko
"Kennen wir uns irgendwoher?"
Squall zog seine Desert Eagle raus und feuerte auf Suko.
"Wir kennen uns von der FanFic zum FightClub" sagte Squall trocken
Suko verstand kein Wort was der Trottel da von sich gab.


Das ist ein Zitat aus dem Kampf Suko vs. Squall wo Squall den Kampf begann.
Ich runzelte mir damals die Stirn, wieso er so tut als ob wir uns kennen.
Das war damals seine trockene Antwort über ICQ.

Die Humorvolle Art ist zwar auch keine Optimale Lösung, aber sie passte zur Stimmung.
Und hier ist das Ausschlaggebende!
Die Stimmung!

Achtet darauf, das ihr mit eurem :
"Ich bin Blabla und wer bist du?"
"Ich bin HiHaHo"

nicht euren Post verdirbt

manchmal ist es sogar besser, wenn ihr euch einfach gar nicht vorstellt.


Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 2. Mai 2007, 14:52

Also bei Kampfpostings hängts ganz einfach von der derzeitigen Kreativität ab. Wie man die steigern kann, wurde ja schon zur Genüge gesagt, doch teilweise gibts auch Tage, wo gar nichts weitergeht. So gehts mir diese Saison schon die ganze Zeit: Ich bin nie zufrieden mit dem entgültigen Post. Wenn euch das passiert, macht nen Tag Pause und probiert es dann nochmals, dann schaut wahrscheinlich was besseres raus. Was ich mache: Ich schreibe sogut wie alle meine Kampfposts spät am Abend oder in der Nacht ;)
MfG Squall

PS: Naja, bei der Vorstellung hab ichn Bonus, da die SS Corp. sich inzwischen irgendwie zu Per Manum entwickelt hat und somit ich viele Leute im Vorhinein kenne und das bau ich in der Vorstellung ein. Jeder hat da seinen eigenen Stil und der muss zu der Situation passen.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich
  • »Balki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. Mai 2007, 18:30

Naja, bei Nahira fällt es mir leichter eine Verbindung aufzubauen.
Auch wenn es nicht beabsichtigt war, aber dank ihres Status als Dunkelelfe, also nem mystischen Volk blabla und Prophezeihungen zu ihrer Unsterblichkeit, kann ich da oft n paar Sachen dazudichten (Siehe Kampf gegen Coreryn oder Selas).

Wenn man aber absolut kein Peil hat, dann soltle man wie Terry schon sagte dieses "ich bin" "Du bist" anfangs vermeiden, wenn dann erst später wenns gut reinpasst.

Bookmark and Share
AT-Button 3