Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Das offizielle Forum zu Creative und AT. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Februar 2007, 22:00

AT als Film?

Ja ihr lest richtig. Ich habe da gewisse Kontakte zu einer hiesigen Schauspielgruppe, die Interesse an neuem Stoff haben könnte. Bisher haben sie Star Wars - Episoden auf lustige Art und Weise nachgespielt und jeder der Filme ist besser geworden mit der Zeit. Meine Idee ist es, aus AT eine Real-Verfilmung zu machen, mit echten Schauspielern (alle Amateure) vielen Special-Effects (das haben sie echt drauf :) ) und will mich dabei so nah wie möglich an der Story von FF8AT orientieren. Allerdings brauch ich dabei natürlich das Einverständnis der beteilgten Autoren und aller, die sonst noch was zu sagen haben. Ich mach hier nix, was ich nich darf, aber mir schwebt da eine ganz nette kleine Verflimung Kapitelweise als Serie vor. Das Drehbuch würde ich schreiben. An euch bleibt einfach die Erlaubnis hängen, an der Geschichte zu arbeiten, um sie Filmfähig zu machen. Vor Dreh der ersten Szene, würde ich das Drehbuch natürlich hier zur Vorlage bringen und auch per E-Mail an die Autoren versenden. Ich hätte hier gerne ein kurzes Feedback, wie ihr über die Idee denkt, ob ihr kein Bock auf sowas habt, mir das Ganze verbieten möchtet, oder vor Begeisterung den Himmel umarmen möchtet. Es liegt an euch :)
"Ich stehe unglaublich unter Stress!!!
Ich habe drei Kinder und kein Geld!
Warum kann ich nicht
keine Kinder haben und drei Geld?"

ShadowFlame

unregistriert

2

Dienstag, 13. Februar 2007, 22:17

Klingt irgendwie witzig. Ich glaube zwar nicht, dass man AT komplett in einen Amateur-Film umsetzen kann (zumindest nicht unter vertretbaren Aufwand), aber so kleine Ausschnitte oder in sich abgeschlossene Handlungsstränge (alte oder neue) wären nicht nur für Cosplay-Fans (ich hoffe doch sehr, dass ihr Wert auf Kostüme und Requisiten legt ^^) interessant.

Hm, ich glaube, es gibt aber jemanden, der statt dir gerne das Drehbuch schreiben würde ^^

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Februar 2007, 00:29

Oh ja, denjenigen kenn ich auch ;)

Nun, die Idee ist noch verrückter als die mit dem RPG, doch sie könnte funktionieren, wenn es eine Gruppe ist, die gerne soetwas macht. Schlussendlich sollten die hohen Vertreter von AT (Autoren, Grafiker, Musiker, hohe Teammember) mal zusammen setzen und das mal diskutieren und mal eine Idee finden, WIE man es verfilmen könnte. Das ganze AT in einen Film zu packen wird kaum möglich sein, außer der Film soll eine 12-stündige Länge haben, es aber als Serie herzunehmen wäre eine gute Idee, jedoch müsste man dann ein bisschen was an Nebensächlichkeiten streichen. Nun, ich stehe der Idee wohlgesonnen gegenüber und sollte es was zu arbeiten geben (Grafiken, Musik eingeschränkt, Texte) kann ich gerne helfen. Auf jeden Fall muss das erstmal diskutiert werden denn blindlos zu arbeiten, hat schon einmal nicht funktioniert, gell Stefan?^^
MfG Squall
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Februar 2007, 09:49

Die Person dürfte vielen bestens Bekannt sein :D

Ich finde die Idee lustig.
Allerdings sehe ich hier einen mächtig großen Aufwand.
Kostüme, Kulisse etc.


5

Mittwoch, 14. Februar 2007, 11:20

es ist so, dass ich in etwa die gesamte crew kenne, die das ganze durchziehen würde. das ganze dauert sicher ne zeit, weil se ja nebenbei auch schule und son zeug haben. außerdem gibt es auch noch andere projekte, die dort am laufen sind. im sommer 2007 kommt voraussichtlich ihr neuester film heraus (angelehnt an star wars V) das ganze ist sicher n riesiges langzeitprojekt. bevor das drehbuch (das dann wolh uas meinen händen gleiten wird :D zur crew kommt, müsste ich aber sehen, was alles in wirklichkeit realisierbar ist. es müsste also an die realbedingungen angepasst werden. allerdings freu ich mich jetzt schon. wenn die betreffenden wirklich bock auf sowas haben (wobei man das rpg natürlich nciht vernachlässigen sollte) dann lasst euch bitte zeit um genau zu arbeiten, die crew kann das ganze sicher nicht vor 2008 bewerkstelligen. das ganze ist alles noch anfangs und planungsphase und vor allem die autoren von at dürften wissen, dass da noch einige schwierigkeiten auf uns und euch und alle zukommen werden.
freut mich aber, dass es doch recht positive comments zu dem thema gibt.
"Ich stehe unglaublich unter Stress!!!
Ich habe drei Kinder und kein Geld!
Warum kann ich nicht
keine Kinder haben und drei Geld?"

ShadowFlame

unregistriert

6

Mittwoch, 14. Februar 2007, 19:10

Zitat

Auf jeden Fall muss das erstmal diskutiert werden denn blindlos zu arbeiten, hat schon einmal nicht funktioniert, gell Stefan?^^

Ich sehe das mittlerweile anders. Hätten wir gleich drauf los entwickelt und später dann notwendigerweise Planungen gemacht, wäre das Projekt vielleicht nicht untergegangen. Soll heißen, generell sind Planungen schon notwendig, aber man soll diese Phase versuchen kurz zu halten (kommt halt auch aufs Team an).

@Boeller:
Das RPG ist mittlerweile tot, das können wir also ruhig vernachlässigen. ^^

Ich denke, der wichtigste Punkt ist die Motivation der Crew. Wenn sie nicht wirklich Lust darauf haben und das alles "nur mal so" machen, dann hat das keine Zukunft. Am besten du lässt sie die Story lesen und sie sollen dann sagen, ob sie Interesse hätten.

MfLuder

Gaukler

  • »MfLuder« ist männlich

Wohnort: Berlin, Deutschland

Beruf: 2.Regieassistent

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. Februar 2007, 21:06

Hm, wer ist denn diese faszinierende Person, die unbedingt das Drehbuch schreiben will... :D


Hm, an sich tolle Idee. Da ich selbst Filmregisseur werden will, würde mich "AT als Serie" natürlich extrem reizen. Mein absoluter Traum wäre eh, das ganze FanFic als 36 Episoden animierte Serie zu produzieren, richtig mit Synchro und allem. Da dies aber außerhalb jeder Reichweite liegt, wirkt das doch mal ganz gut.

Was wir uns auf alle Fälle gut überlegen müssen, sind eure technischen Mittel, sprich könnt ihr eure Schauspieler in die jeweiligen Sets reinkopieren (digital), bzw. inwieweit muss die Handlung umgebaut werden (ich denke da an die Oper oder an die Finalschlacht).
Desweiteren gehts natürlich auch darum, wie ihr die Figuren spielt. Prokylta oder Xelto können ganz schnell zur Karikatur werden, wenn der Tonfall nicht wirklich stimmig ist.

Was die Drehbücher angeht. Ich schreibe zwar eh schon Drehbücher, aber 36 Bücher zu schreiben, is ein tierischer Hammer. Den Pilotfilm könnt ich schreiben und danach könnte man schauen oder ich und Boeller schreiben zusammen oder irgendwas in der Richtung. Je nachdem, wie eng es an AT sein soll. Falls es mehr ne Parodie werden sollte, halt ich mich natürlich raus, denn es wirkt immer komisch, wenn man sich selbst parodiert. Ansonsten kann man die Handlung sicher auch auf ein paar Szenen zusammenstauchen und diverse Schlachten weglassen.


Ich würde auch vorschlagen, dass deine Truppe sich die Sache erstmal ansieht und wenn sie begeistert ist, dann können wir ja mal drüber quatschen, wie genau das aussehen soll und gucken dann weiter.

Miharu

Padawan

  • »Miharu« ist weiblich

Wohnort: Das Universum in der Nussschale

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. Februar 2007, 13:18

Wow O_O Respekt

Ich muss schon sagen, dass es bewundernswert is, sich an sowas zu wagen.
Ich frag mich nur, wie man einige der Szenen umsetzen kann, die eben ziemlich schwierig wären ohne nen Riesenauswand. Ich weiß nicht, ob man man alle großen Schlachten oder so einfach weglassen kann. (Es sei denn man baut einfach eine Szene ein, in der jemand davon berichtet, statt dass man es sieht... omg zu viel Lessing)

Da wären dann noch solche Dinge wie Esthar, die Waffen oder die Ragnarok... einige der Kostüme stell ich mir auch schwierig vor und Prokylta dürfte auch schwierige Rolle sein, weil sie eben ne gewisse Ausstrahlung hat, obwohl ihre Kleidung das nicht voll ausdrückt.

Allerdings wünsch ich viel Glück und vor allem Geduld dabei ^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miharu« (17. Februar 2007, 13:21)


9

Samstag, 17. Februar 2007, 13:50

miharu, du bringst mein problemfeld auf den punkt^^ ja es is echt schwer die ganzen szenen umzusetzen und auch gut umzusetzen. es gibt n haufen dinge, die ich beachten muss, daher hoffe ich auf ein drehbuch, dass mir zum beispiel genau vorgibt, wie sich die charaktere untereinander zu verhalten haben. damit man einen chara spielen kann, muss man genau wissen wie er tickt, worauf er wie anspringt usw. das mit den kostümen und den hintergründen ist auch ne schwierigkeit. die hintergründe kann man sicher digital einfügen, das mit den kostümen wird noch schwieriger, aber ich denke, da fällt mir und der crew auch schon was ein. wir schaffen das schon, wenn das drehbuch unseren lieben autoren auch wirklich gelingt. wichtig ist ne genaue chara-beschreibung... um den rest kümmer ich mich.
"Ich stehe unglaublich unter Stress!!!
Ich habe drei Kinder und kein Geld!
Warum kann ich nicht
keine Kinder haben und drei Geld?"

ShadowFlame

unregistriert

10

Samstag, 17. Februar 2007, 14:21

Nun ja, von unserer Seite ist das relativ einfach, wir müssen nur das machen, was wir schon mal 3 Jahre lang gemacht haben. Viel hängt tatsächlich von der schauspielerischen Leistung ab.

MfLuder

Gaukler

  • »MfLuder« ist männlich

Wohnort: Berlin, Deutschland

Beruf: 2.Regieassistent

  • Nachricht senden

11

Samstag, 17. Februar 2007, 17:12

Erstmal müssen wir, wie oben auch schon erklärt, diskutieren (wenn das Projekt angenommen wird), was ihr für Möglichkeiten habt und wie ihr das machen wollt. Dann kann man das Drehbuch dazu schreiben.
Insgesamt gilt natürlich noch viel mehr als beim Text, dass Drehbücher vieles unausgesprochen lassen, bzw. als Film würde ich vieles sehr viel mehr nonverbaler ausdrücken wollen (durch Blicke, durch Handlungen) als durch einen Text. Im Prosa kann man Gedanken ausführen, im Film müssen sie durch die Handlung ersichtlich werden.
Im Film würden die Figuren auch oft das eine sagen, das andere aber meinen.
In Drehbüchern an sich gibt es ja auch keine Charakterbeschreibung, sondern eben nur Handlung.
Es ist wie eine Partitur eines klassischen Musikstücks. Die Noten stehen drauf, wie was gespielt wird, entscheidet der Dirigent/der Regisseur in dem Falle.

Deswegen würde ich erstmal von Vorgaben auf eurer Seite ausgehen, d.h. eine neue Story, eine alte Story? Wenn was von der neuen Geschichte, soll es ein Kapitel sein oder mehrere?
Und wenn ihr sagt, ihr wollt erstmal Kapitel 1 verfilmen (was, rein vom Aufwand noch einfacher wird), dann kann man detaillierter durchgehen, was ihr braucht und was ihr nicht braucht.


Was das Drehbuch angeht, biete ich meine Hilfe an, da ich einige Erfahrung im Schreiben habe und selbst bereits Drehbücher von mir verfilmt habe, selbst beim Film arbeite und deswegen schon ungefähr weiß, wann Dialoge funktionieren und wann nicht.
Wenn ihr allerdings die Sache selbst in die Hand nehmen wollt, kann ich das auch abgeben und stehe nur als Berater zur Verfügung.


Was jedoch nicht gut ist, ist einfach drauflos schreiben und dann merken, dass man was vollkommen falsches und unverfilmbares zu Papier gebracht hat.
Deswegen klärt das am besten ab, wie es genau laufen soll, was die technischen und schauspielerischen Möglichkeiten sind.

Ich würde empfehlen, Kapitel 1 zu nehmen, denn das ist ein Kapitel ohne große Technik, ohne Action (weitgehend) und nur mit Figurenkonstellationen, ne sehr menschliche Angelegenheit, die aber bereits sehr emotional ist und wo viele Figuren (gerade Squall und Cifer) einige Gedanken haben. Grade Squall wird es wichtig, dass man viel in seinen Augen ablesen kann.
Desweiteren isses sehr kurz, also kann man das Kapitel evtl. in praktischen 2-3 Drehtagen abdrehen.
Und die Drehorte sind eigentlich nicht wirklich schwierig. Squall und Rinoas Wohnung kann man fast ohne digitalen Hintergrund mit viel abhenagenen Gardinen gestalten, für den Rest bräuchte man natürlich digitale Hintergründe.
Nächste Frage wäre: Haben die FF8 Hintergründe genügende Auflösung, um sie in ein Video reinzukopieren? Und kann man sich innerhalb der Hintergründe bewegen oder muss man die Originaleinstellungen übernehmen?
Fände ich gut, wenn man sowas klären würde, bevor man schreibt. Weil dann fallen nämlich gleich Außenaufnahmen weg.
Es ist also ein hervorragender Testlauf. Wenn danach Hunger auf mehr ist, kann man sich weiteren Sachen widmen.
Das wäre mein konkreter Vorschlag.

Miharu

Padawan

  • »Miharu« ist weiblich

Wohnort: Das Universum in der Nussschale

Beruf: Schülerin

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Februar 2007, 17:35

Außerdem würd ich den Schauspieler empfehlen FFVIII zu spielen oder zumindest AT zu lesen, damit se die Charas kennen lernen. (Sofern se das nicht schon getan haben)

Achja und wenn es irgendwas gibt, wo ich helfen kann... ich biete mich als Hilfe an

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Miharu« (17. Februar 2007, 17:44)


13

Samstag, 17. Februar 2007, 18:34

wir werden sicher viel improviesieren. schließlich haben wir praktisch kein budget, es soll damit kein geld verdient werden und ich weiß net, was da alles mit welchen programmen digital möglich ist. ich hab auch noch keine rückmeldung von der crew.
"Ich stehe unglaublich unter Stress!!!
Ich habe drei Kinder und kein Geld!
Warum kann ich nicht
keine Kinder haben und drei Geld?"

MfLuder

Gaukler

  • »MfLuder« ist männlich

Wohnort: Berlin, Deutschland

Beruf: 2.Regieassistent

  • Nachricht senden

14

Samstag, 17. Februar 2007, 22:33

Ok, meld dich einfach, wenn du ne Rückmeldung hast, dann schauen wir, wie mans am besten hinkriegt und in welchem Rahmen man das am coolsten hinbekommt.

Kuja

Anwärter

  • »Kuja« ist männlich

Wohnort: Emden

Beruf: Fachkrft für Lagerlogistik

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 18. Februar 2007, 13:26

Ich hoffe das die Autoren auf den Vorschlag eines drehbuches ein gehen. :]

Da ich gerad FF8 wieder spiele würde ich mich auf ein Film (Serie)
freuen. :]

Vielleicht eine Serie so wie sie FF7 Advent Children gemacht haben Digital.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kuja« (19. Februar 2007, 17:07)


16

Samstag, 24. Februar 2007, 20:17

hm prügelt mich ruhig aber ich glaub daraus wird nix xD
is ja auchn kosten und zeitaufwand mit enthalten und spähtestens wenn man nen drehort für Balamb un co sucht isses vorbei :lol:

vorallem könnte es sogar sein das square dann rumzicken würde wenn elemte aus ihren game vorkommen die unter copyright stehen un son mist

das isn Hörspiel schon realistischer alsn Film finde ich

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 25. Februar 2007, 00:28

Wenn Square rumzickt, sollen sie das Patent zu AT kaufen und daraus FF8-2 und nen Film machen, dann bin ich zufrieden :ugly:

Klar ist es ein echt schwieriges Projekt, doch schauen wir mal, was Böller so umsetzen kann.
MfG Squall
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Silver Squall

Labertasche

  • »Silver Squall« ist weiblich

Beruf: FF VI FF VII FF VIII FF IX FF X FF X -2

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Februar 2007, 00:32

Das wär doch was ^^

Boeller wegen den Kostümen zu Final Fantasy 8 sag bitte bescheid !

"Love is when you fall asleep in his arms and wake up in his dreams"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Silver Squall« (25. Februar 2007, 00:33)


19

Montag, 26. Februar 2007, 22:41

hab dir ne pn geschrieben.
"Ich stehe unglaublich unter Stress!!!
Ich habe drei Kinder und kein Geld!
Warum kann ich nicht
keine Kinder haben und drei Geld?"

Hitman

2.Klässler

  • »Hitman« ist männlich

Wohnort: warum werd ich das immer gefragt?!

Beruf: Glücklicher Schüler

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. März 2007, 16:54

ich finde das das eine tolle idee ist...bloß,wo willst du das dann leute sehen lassen.
Man könnte das ja dann auf eine CD brennen...oder stückweise auf YouTube stellen oder so was....falls das mitdem Film/Serie klappt,würde cih mich risieg freuen^^


oh yeah i'm back

Bookmark and Share
AT-Button 3