Sie sind nicht angemeldet.

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich
  • »Squall Strife« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Mai 2008, 01:18

Allgemeine Anime/Manga-Diskussionscouch

*Squall setzt sich auf das knallrote Sofa und lehnt sich zurück*

Jaa, wirklich gemütlich hier und genau so ne Ecke hat hier noch gefehlt, um über allgemeine Topics bezüglich Animes zu sprechen.

So, dann kommen wir zu einem Punkt, der mich oft beschäftigt hat: Die Länge von Animeserien. Wer hat sich noch nicht über die Überlänge von Naruto beschwert? Oder die Kürze von hochqualitativen Animes, wo man gerne mehr gesehen hätte? Also ich hab mich das ganz bestimmt gefragt ;)

Ich habe zwar was gegen sinnloses Hinziehen und Verlängerung, wie es bei vielen Open End Animes der Fall ist, doch wiederrum kommen manche Animes zu kurz mit ihren 25-50 Folgen, obwohl man noch viel mehr erzählen könnte. Erst letztens hat mich das geärgert, weil Black Lagoon mit 24 Folgen abgeschlossen wurde. Der Anime ist so vielfältig, dass sie locker die doppelten Folgen machen hätten können, ohne das es langweilig geworden wäre. Zwar bleibt viel Freiraum für Ideen, aber irgendwie hinterlassen solche Enden dann doch einen salzigen Nachgeschmack im Mund, weil man es schade findet, dass so etwas hervorragendes einfach zu Ende ist. So Sprüche wie "In der Kürze liegt die Würze" und "Wenns am besten ist, sollte man aufhören!" trösten mich hierbei nur wenig, weil solange kreative Ideen da sind, ist immer was zu machen.

Wie denkt ihr drüber?
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2008, 11:04

Naruto Überlänge ? Naja die 6(inkl shipuden) Jahre von Naruto sind im Vergleich zu den 11 Jahren die die DragonballSaga lief nichts.
One Piece läuft jetzt auch seit '99 und Meitantei Conan auch seit '96.

Man muss folgendes betrachten:
Ist der Anime eine Produktion eines eher unbekannteren/finanziell schwächerne Studios, hat er eine Vorlage, ist diese Vorlage bekannt/erfolgreich uvm.

Naruto & Co. sind ganz klar als Endlosshounens gestartet, die bekanntesten Vertreter kennt denke ich jeder, aber wie wärs mit D-GrayMan, Soul Eater, Genshiken(oderso) etc. Wenn sich so viele Studios leisten können EndlosShounens auf den Markt zu werfen, lässt das nur einen Schluss zu: Der Markt (in dem Fall hauptsächlich pubertäre Jungs) ist noch lange nicht gesättigt. Die Studios wollen Geld machen, solange der Mangaka Kapitel liefert macht man Folgen (und wenns nur 2 Kapitel pro Folge sind, Naruto Shippuden lässt sich davon nicht aufhalten) und selbst wenn es keine Kapitel gibt, bringt man Filler.

Diese Serien sind hauptsächlich fürs Fernsehen gedacht und die Haupteinnahme ist die Merch die man den Kids abknüpft.

Animes mit einer Länge von 12-24 sind ein anderer Fall.
Diese Animes sind meist auf bestimmte Zielgruppen zugeschnitten und die voraussichtliche Einnahmequelle wird der DVD-Verkauf sein, auch wenn es im Fernsehen gezeigt wird.
Da man es sich nicht leisten kann (und nicht will) produziert man eine Story für 12-24 Folgen, wenn der Anime erfolgreich genug ist, kommt eine zweite Staffel (meist qualitativ schlechter, nicht immer) wo man vielleicht die Story etwas zurechtbiegen muss, weil das Ende der ersten Staffel nicht offen genug war.

Auch muss man bevor man sich über zu kurze Animes und fehlende Fortsetzungen aufregt die japanische Animeszene betrachten (und für die wird hauptsächlich produziert, die westliche Welt ist eine nette Einnahmequelle, mehr nicht).
Die japanische Animeszene ist sehr spezisiert, man sieht es an der unendlichen Anzahl der Genres. Während Ecchis (egal mit was sie gemischt werden) eine breite Käuferbasis haben (Otakus, Hardcore Otakus, pubertierende Jungs, etc) haben zum Beispiel 'mindfuck' Animes eine kleinere Zielgruppe die sich im 18+ Bereich befindet.
Romance Animes zum Beispiel haben eine breite Fanbasis (vorallem Shoujos), ActionSplatter wiederum weniger.
Insofern ist es nicht verwunderlich wenn man sich die Genreaufteilung der Frühlings/Herbstseason ansieht.

Auch ist die japanische Animeszene sehr sehr kurzlebig, was dieses Jahr total IN ist, ist nächstes Jahr nicht mal mehr 2,99€ in der Fundkiste vom Saturn wert.
Weswegen viele Studios sich nicht trauen eine zweite Staffel zu einem Anime zu produzieren, oder eine zweite Staffel ökonomisch so sehr floppt, dass keine dritte produziert wird. (auch wenn die Fans in der Szene danach schreien, vorallem in der westlichen Welt).

Ich habe aufgehört mich drüber aufzuregen, wenn ein Anime gut war und mich begeistert hat, haben mir die 12/24/52 Folgen gereicht, wenn nicht will ich sowieso nichts mehr sehen und auf eine Fortsetzung die alles zerstört kann ich verzichten.

mfG Balki

Dunno

2.Klässler

  • »Dunno« ist männlich

Wohnort: NRW - Hückelhoven

Beruf: Student an der RWTH Aachen

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Mai 2008, 13:53

Ich habe abgeschlossene Animes am liebsten. Dabei ist egal, ob es nun 12 oder 50 Folgen hat. Hauptsache jede Folge hat ihren Sinn und Zweck und das Ende ist passend.
Gegen diese Endlosserien habe ich zwar nichts (besonders Bleach finde ich gut), aber diese verlieren ihren Reiz meist nach den ersten 50 Folgen und werden dann nur noch in die Länge gezogen (was zB bei Bleach der Fall ist, leider). Da gucke ich lieber kurze Serien (ca. 12-24 Folgen), die abgeschlossen sind (wie Death Note, Crescent Love, Eureka Seven, REC, etc.).
Desweiteren haben kurze Serien den Vorteil, dass man nicht so viel Zeit braucht, um sie zu sehen. Wenn man zB. Bleach geguckt hat, dann hat man dafür so viel Zeit aufwenden müssen wie für ca. 8 12-Folgen-Serien bzw. 4 24-Folgen-Serien. Da bevorzuge ich lieber die kurzen Varianten.

Und bei den kurzen Serien kann es natürlich vorkommen, dass man sich am liebsten eine Fortsetzung wünscht, weil einem die Charaktere oder das Setting gefällt. Aber die Frage ist dann, ob die Fortsetzung überhaupt gut werden würde. Hätte man Bleach nach der Rukia-Hinrichtungs-Story eingestellt, hätte man sich wahrscheinlich auch am liebsten ne Fortsetzung gewünscht. Aber Bleach wäre zumindest gut geblieben. Leider ging es ja direkt weiter und wurde kontinuierlich schlechter. Ähnlich auch bei Death Note, das besser eine 24-Folgen-Serie hätte werden sollen...Ohne L war es einfach nicht mehr so spannend.

...schrie Hinagiku und schleuderte ihren Shinai in deine Richtung!

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Mai 2008, 18:49

Und ich weiß wieder warum ich nicht Death Note gucke ... jedes Mal wenn ich es vergesse stolper ich irgendwo über den unauffälligen Spoiler

Spoiler Spoiler

das L(der haupttyp Oo ?) in der mitte stirbt
was mir die Lust verdirbt ^^

Hm ad. Bleach: Ich komm grad selten zum gucken und die wenige Zeit investier ich in andere Animes, aber bisher gefällt mir die BountoFillerArc. Zwar nich so gut wie die ExecutionArc, aber wenigstens lassen sich die Macher was einfallen um eine kleine Pause zu überbrücken, anstatt sinnlos einen Filler an den anderen zu klatschen.

mfG Balki

Dunno

2.Klässler

  • »Dunno« ist männlich

Wohnort: NRW - Hückelhoven

Beruf: Student an der RWTH Aachen

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Mai 2008, 20:30

Und ich weiß wieder warum ich nicht Death Note gucke ... jedes Mal wenn ich es vergesse stolper ich irgendwo über den unauffälligen Spoiler

Spoiler Spoiler

das L(der haupttyp Oo ?) in der mitte stirbt
was mir die Lust verdirbt ^^


L ist NICHT die Hauptperson in Death Note, denn das ist Yagami Light. Death Note lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn du vlt schon einige Sachen "gespoilert" bekommen hast!
(ich wollte es anfangs auch nicht sehen, aber irgendwann wusste ich nicht mehr, was ich noch sehen könnte und hab einfach mit Death Note angefangen - und es hat mich von den ersten Folgen an begeistert!)

...schrie Hinagiku und schleuderte ihren Shinai in deine Richtung!

Dunno

2.Klässler

  • »Dunno« ist männlich

Wohnort: NRW - Hückelhoven

Beruf: Student an der RWTH Aachen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 16:42

Ich habe mal ein neues Thema, das mich aus aktuellem Anlass beschäftigt, und zwar die Zensur von Animes.

Ich denke, das kennt jeder. Hierzulande ist es oft bei RTL2 so, dass sie Animes stark zensieren, indem Szenen rausgeschnitten werden oder ähnliches.
Aber auch in Japan gibt es Zensur im Fernsehen. Allerdings beläuft sich das dort oft nur auf etwas dichteren Dampf in Badszenen und so, was ja noch durchaus verträglich und nicht störend ist im Gegensatz zu rausgeschnittenen Szenen.
Aber es gibt nun noch eine viel schlimmere Stufe der Zensur, und die kommt bei der zweiten Staffel von Rosario+Vampire zur Geltung. Was man dort sieht, ist einfach nur lächerlich und im höchsten Maße störend!

Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan von Ecchi, weil ich weiß, dass gute Animes das nicht brauchen. Aber wenn es schon drin ist, dann sollte es auch gezeigt werden, da es sonst ja keinen Sinn macht. Ein Ecchi-Anime, in dem ALLE Ecchi-Szenen derartig zensiert sind, wie bei Rosario+Vampire Capu2, ist 1. kein Ecchi-Anime und 2. kein schön anzusehender Anime mehr, weil die Zensur viel zu störend ist.

Hier einige Bilder aus der 5. Folge, wo es so richtig übertrieben ist:







Was haltet ihr davon? Findet ihr das vlt sogar gut oder meint ihr auch, dass dies eindeutig zu weit geht? Oder würde euch so eine Art der Zensur gar nicht stören?

...schrie Hinagiku und schleuderte ihren Shinai in deine Richtung!

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich
  • »Squall Strife« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Dezember 2008, 00:58

Die ersten beiden Folgen von Rosario+Vampire wurden auf einigen Fernsehsendern noch uncut gezeigt, doch seit der dritten sind die komischen Flattermänner da, die zum Teil den halben Bildschirm bedecken. Zensur schön und gut, aber was die Sender hier liefern ist ja eine einzige große Zumutung. Noch dazu ist Rosario eigentlich recht harmlos gegen andere Ecchi-Animes wie Ikki Tousen, doch das scheint seit diesem Jahr gang und gebe zu sein, dass einige Sender eben zensieren in Japan, das liegt wahrscheinlich auch mit der Gesetzesreform in der Hinsicht wahrscheinlich zusammen, die entweder schon durch ist oder gerade umgesetzt wird: Minderjährige Animecharaktere dürfen nicht mehr anzüglich dargestellt werden oder so.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Balki

God's loyal Bloodhound

  • »Balki« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 17. Dezember 2008, 15:16

Schon vor R+V2 gab es extreme Zensur, viel extremere.
Die Rede ist vom Anime Kodomo no Jikan.
Wo in der TV-Version oft der komplette Bildschirm für einige Sekunden ausgeblendet wurde und oft sogar der Ton überbiept wurde wie in Talkshows bei Beschimpfungen.
Gut es ist verständlich bei diesem Anime, im nachhinein hätte ich auch lieber die zensierte Version gesehen, aber es ist nichts neues und Japan steht unter großem Druck von internationalen Organisationen.
Erst letztens forderte die UNESCO ( ?) ein Verbot von sog. Loliconhentais und viel härtere Zensur, eben wie Squall erwähnte, im Falle von 'minderjährigen' Animefiguren.
Was anscheinend durchgesetzt werden soll Oo, anfangs war er offizielle Ton noch 'Es gibt keine Beweise das die genannten Gegenstände (EcchiAnimes und Lolicons) sich negativ auswirken, wir werden langzeitstudien abwarten und dann entscheiden'.
Nja das war der Stand Ende September bevor mein PC den Geist aufgab, anscheinend hat sich viel getan.

mfG Balki

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich
  • »Squall Strife« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. April 2009, 19:35

Naja, bisher ist anscheinend noch nichts in der Hinsicht passiert. Wenn solche Sachen Auswirkungen auf die Menschen haben, dann sind die entweder total blöd oder von Anfang an schon so veranlagt. Und wenn man Zensur betreibt, dann bitte ästhetisch und nicht hässlich, ist ja nicht zum aushalten.

So, nun zur Frühlingsseason der Animes, die letzte Woche begonnen hat: Wahnsinng, krass. Innerhalb von einer Woche hab ich 9 neue Animes angefangen zu sehen, mal sehen ob ich sie auch wirklich alle fertig sehe, doch die meisten fetzen ordentlich. Meiner Meinung nach ist die Frühlingsseason generell etwas besser als die Herbstseason, woran das liegt, kann ich jedoch nicht sagen.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Mai 2009, 00:51

Sry wenn ich kurz Offtopic mache, aber:

Kennt einer von euch eine Animeseite, die Qualitativ hohe Videos zur Verfügung stellt?
Würde gerne mit besseren Qualis für die kommenden AMV's arbeiten.

11

Dienstag, 5. Mai 2009, 11:38

gucksu da
Und hier

Bis jetzt konnt ich über die Quali da net meckern, letzteres is ne englische Seite die zwar minimal deutschsprachige Vids führt aber dafür geht die quali gut^^

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich
  • »Squall Strife« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 5. Mai 2009, 11:45

Schwach, alles schwach :ugly:

Wer HD-Raws haben will, der gehe zu Nyaaa

Gibt ziemlich viel dort.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Mai 2009, 21:34

@Xell: auf den Seiten war ich bereits, finde die Quali nicht ganz so gut, dennoch vielen dank ^^

@Squall: Auf Torrents würde ich nur dann zurückgreifen, wenn sich Stream- technisch nichts finden lässt.

Kennt ihr solche HQ- Stream Seiten?

Noriyori

Hokuto no Ken!

  • »Noriyori« ist männlich

Wohnort: Würzburg

Beruf: Biostudent

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Mai 2009, 21:52

Streamtechnisch wirst du kaum was finden, hab grad mal was auf Google gesucht und High Quality Animes lassen sich gestreamt kaum finden, da se in den meisten Fällen auf Megavideo oder Youtube hochgeladen werden und damit auch in geringer Auflösung. Zudem werden die meisten Animes sowieso nur in 480p veröffentlicht.
Einziges wo du vielleicht Glück haben könntest, was allerdings sehr unzuverlässig ist ist Veoh.
Ansonsten bekommste wirkliche HQ Animefolgen nur per Download. Da findeste dann 720p und manchmal sogar welche in 1080p.

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3