Sie sind nicht angemeldet.

Noriyori

Hokuto no Ken!

  • »Noriyori« ist männlich
  • »Noriyori« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Würzburg

Beruf: Biostudent

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Juni 2008, 20:21

Round 6 Lana vs. Vess

Showdown in Northpoint am Kristalsee

Lana beginnt!

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2008, 15:16

Eine kühle Brise wehte um ihre Nase. In einen dicken Mantel gehüllt sah sie den wenigen Menschen zu, die auf dem weitläufigen See Schlittschuh laufen waren. Sie seufzte und nahm nochmal eine schwarze Mappe neben sich zur Hand. Auf dem Deckblatt war ein großes Bild abgedruckt das einen nicht unbekannten Menschen zeigte. Darunter standen verschiedene Daten und am Schluss ein kleiner Absatz: Malitas wurde durch einen coup d'etat von einigen Section 8-Mitgliedern dazu gebracht, sich gegen die Corporation zu stellen. Seither steht ein Erschießungsbefehl gegen ihn aus!

"Alles verstanden. Ich mach mich jetzt auf den Weg zu unserem Gast!", sprach Vess in sein Mikro und bewegte sich auf eine Bank zu, die neben dem zugefrorenen See stand und auf der jemand saß. Er stellte sich hinter sie und fing an sanft zu sprechen: "Lange nicht mehr gesehen...Lana! Wie hast du mich gefunden?" Lana zog eine Augenbraue hoch, sie hatte nicht erwartet, dass er noch scharfsinniger war als früher. "Durch Eye have you!", sagte sie ruhig und erhob ihren Arm in Richtung Himmel, "Tut mir leid, dass Squall nicht selbst kommen konnte." "Macht doch nichts, ich werde ihn noch früh genug treffen!", sagte Vess und bei dem Namen Squall verzog er das Gesicht.
Lana erhob sich von ihrem Platz und ging auf den Rand des Sees zu: "Du weißt nicht die ganze Wahrheit von damals, Vess!" "Ich weiß genug um zu wissen, was ich zu tun habe!", sagte er und griff unter seine Jacke an seine Waffe. Lana wusste, dass er ihr nicht zuhören würde, sie müsste ihren Worten wohl mehr Durchschlagskraft verleihen. "So soll es sein!"
Sie drehte sich um und zog unter ihrem Mantel eine ihrer Klingen heraus. Gleichzeitig hörte man einen Gewehrschuss durch das Tal hallen. Lana fiel nach hinten und brach durch das Eis. Luftblasen kamen nach oben durch das Loch und Vess schaute nach unten, jedoch konnte er in dem dunklen Wasser nichts erkennen. "Ging doch schneller als erwartet!", sagte er und wartete bis die letzten Luftbläschen aufstiegen und platzten.

Er drehte sich um und wollte sich schon auf den Heimweg machen, als er im Schnee die Kugel von Blacks Schuss fand. Jetzt bemerkte er, dass sie wohl durch die Klinge abgefälscht wurde und Lana gar nicht getroffen wurde. Schnell wirbelte er herum, als man schon ein Platschen hörte. Lana sprang aus dem Wasserloch heraus, völlig durchnässt von dem kalten Wasser, und mit erhobenem Schwert, das nach unten zischte. "Hinterhältiger Mistkerl!", schrie sie, als ihr Schwert fast schon das Fleisch an der Schulter von Vess erreichte.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

3

Montag, 7. Juli 2008, 18:13

Ein lauter Schrei hallte durch das eisige Tal, Vögel schreckten auf und flogen davon und die Aufmerksamkeit einiger Familien wurde auf die beiden Feinde gelenkt.
Bluttropfen fielen auf das Eis herab, man erblickte eine Blutspur die Vess linke Seite bedeckte und Lanas Schwert welches tief in seiner Schulter steckte.
Vess hatte es gerade noch geschafft das Schwert mit dem Messer abzubremsen, bevor sie ihm den Arm völlig abgerissen hätte und drückte nun gegen.
Lana wollte jedoch nicht nachlassen und stemmte sich nun mit ihrem ganzen Körpergewicht gegen, doch bewegte sich ihr Schwert kein Stück.
"Was zum...?!!", kam es gepresst aus Lana, während Vess das Schwert immer weiter aus sich herauspresste schloss sich auch die Wunde immer mehr,
dann lies er einmal kurz nach und stieß das Schwert noch einmal stärker weg.
Lana wirbelte durch den Stoß durch die Luft schaffte es jedoch sich wieder zu fangen.

Vess hatte währendessen einen Hinterhalt geplant und feuerte nun Salven auf Lana ab, die sie wie keine Zweite mit ihren Schwertern parierte.
Als sie schließlich wieder auf dem Boden landete bemerkte sie etwas hinter sich auf dem Eis aufprallen, sie wirbelte herum und erblickte eine Brandgranate auf dem Boden.
Reflexartig entfernte sie sich von ihr und Sprang zur Seite, lies Vess dabei jedoch ausser Acht was ihr zum Verhängnis werden sollte.
Vess steigerte seine Kraft um 30% und schleuderte sein Messer auf sie und stampfte gleichzeitig mit dem Fuß in das Eis,
worauf sich ein gewaltiger Riss sich den Weg durchs Eis bahnte

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Juli 2008, 04:04

Lana sprang reflexartig von der Granate weg, als sich ihr Blick auf sich ihr näherndes Messer richtete. Sie versuchte ihre Flugrichtung zu verändern und das Messer abzufälschen, jedoch reichte es nicht ganz, um dem Angriff zu entgehen. Das Messer bohrte sich bis zum Griff in ihren Oberschenkel und ein lauter Schrei hallte über den gesamten See. Vor Schmerz ließ sie sogar ihre Schwerter fallen, die ein Stück über das Eis schlitterten. Sie knallte hart auf das Eis, das schon anfing zu springen und als hinter ihr auch noch die Granate explodierte, brach sie durch und wieder in das eiskalte Wasser. Vor Schmerzen krümmend sank sie in die Tiefen des Sees ab, als sie schon sah, wie sich über ihr eine neue Eisschicht bildete und sie hier einschloss. Sie strampelte nach oben und schlug gegen das Eis, jedoch war die Schicht zu dick und ihre Schwerter lagen auf der anderen Seite. Kurzerhand zog sie das Messer aus ihrem Bein und dabei entwich ihrer Lunge endgültig der restliche Sauerstoff. Blut verfärbte das Wasser, doch das interessierte Lana jetzt nicht. Mit Druck schnitt sie sich durch das Eis und machte sich so den Weg frei.

Hustend krabbelte sie aus dem Loch und sah einige Meter vor sich Vess stehen. "Gut dass du ein rostfreies Messer hast!", meinte Lana sarkastisch und warf ihm die Waffe zu. Neben ihr lagen auch ihre Schwerter, die sie zur Hand nahm und danach laut pfiff. Man hörte aus der Ferne einen Motor röhren und kurz darauf erschien schon Lanas Lieblinsspielzeug: Ihr geliebtes Motorrad! Schnell schwang sie sich rauf und pfiff quer über das Eis bevor sie voll Gas gab und auf Vess zufuhr. Kurz bevor sie ihn erreichte nahm sie eines ihrer Schwerter und zielte damit auf Vess Kopf und als sie bei ihm vorbeigezischt war, zündete sie das Nitro und eine riesige Stichflamme schoss aus dem Auspuff und schien Vess grillen zu wollen.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

5

Donnerstag, 10. Juli 2008, 15:03

Die Flamme bedeckte Vess, er verschrenkte die Arme vor seinem Gesicht doch brachte dies nichts, die Flammen brannten sich durch seine Kleidung und in seine Haut.
Zu seiner Erleichterung jedoch schmolz das Eis unter ihm und er fiel augenblicklich ins kühle Nass.
Doch schon trat das nächste Problem auf, bei dem Angriff war Vess' Arm zu Schaden gekommen, eine lange und tiefe Schnittwunde zierte ihn.
"Ich muss hier raus, ansonsten verblute ich", dachte sich Vess und schwom so schnell er konnte nach oben.
Erschöpft kletterte aus dem Wasser und schweratmend aus dem Wasser, der Kontakt zu Black war abgebrochen, das Messgerät war schwach und die Zahlen flackerten.
"Scheiße....wenn das so weiter geht siehts schlecht aus, ich muss meine Kraft gezielt einsetzen, noch so ein Fehler könnte tödlich enden", Vess Gedanken überstürzten sich.
Vess griff nach seinem Gewehr und lud nach,"Versuchs erst garnicht, du kannst mit dem Arm nicht zielen", warf Lana ein und startete erneut ihre Maschine.
"Das Ziel bist auch nicht mehr du", antwortete Vess und richtete auf sein Gewehr auf die Menschenmenge, die sich um die beiden versammelt hatte.
Lana rief noch:" Nein Vess! Nicht!!"

Ein Kugelhagel prasselte auf die Menschen nieder und zersiebte ihre Körper, wie Fliegen fiel einer nach dem anderen und schon bald war das ganze Eis mit Toten und Blut übersäht.
Lana hatte die Augen geschlossen, sie wusste genau was passieren würde wenn sie die Augen öffnete und Vess anscheinend auch...
Mit einem diabolischen Grinsen, lies Vess das Gewehr fallen und konzentrierte seine gesamte Kraft auf den Angriff.
Sein Messgerät zeigte noch schwach die Körperwerte an, ehe es gänzlich den Geist aufgab.

"90%...Dann mal los", sprach Vess leise und rannte auf Lana zu, kurz vor der Maschine sprang er in die Luft und schoss mit der Berreta mehrere Schüsse auf Lana,
bevor er auf sie herabfiel um sie mit einem Schlag auf den Grund des Kristallsees samt ihrer Maschine zu verbannen.

Squall Strife

Pulse-L'Cie

  • »Squall Strife« ist männlich

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Juli 2008, 02:26

Ein weiteres Massaker zierte Lanas Lebensweg, auch wenn sie es diesmal nicht selbst war, so stach es doch in ihrem Herz, wieder Menschen zu sehen die um sie herum starben. Vess sprang in die Luft und drückte den Abzug seiner Berreta. Sie hob noch ihr Schwert, blockte jedoch nur eine der Kugeln. Mehrere schlugen um sie herum ins Eis und ließen es instabil werden, zwei weitere trafen ihre Beine. Schmerz durchzuckte sie, jedoch hatte sie keine Zeit ihrem Körper Ruhe zu geben. Vess traf sie an der Schulter und die gesamte Kraft durchfuhr ihre ganzen Knochen und breitete sich danach auf das Motorrad und auf die Eisfläche aus. Eine riesige Fläche zersplitterte in kleine Schollen und alles rund um Lana wurde fast schon pulverisiert. Das schwere Motorrad brach ein und Lana paralysiert vom Schmerz versank mit ihm.

"Es wären doch nur noch wenige Minuten bis die Verstärkung hier wäre, um ihn in Gewahrsam zu nehmen. Wie ist er nur so stark geworden?", dachte sich Lana als sie verzweifelt versuchte mit ihren kaputten Beinen zu schwimmen. Doch es half nichts sie sank immer weiter in das dunkle und kalte Wasser. Sie schloss ihre Augen und ihr Leben zog an ihren Augen vorbei, doch eigentlich waren es nur ihre Erinnerungen an ihre Eltern, die sie mit ihren Händen umgebracht hatte. Die ganzen Leichen, die sie auf dem Gewissen hatte, zogen vor ihrem inneren Auge vorbei. Sie schrie und ließ dabei den Sauerstoff aus ihren Lungen entweichen und hatte auch einen Entschluss gefasst: Sie würde Vess hinhalten und wenn er dabei sterben würde.

Vess lag auf der kalten Eisfläche. Ein weiterer Schritt zu seinem Ziel, Squall zu töten war erreicht. Er hatte die Nummer 3 der Corporation, seine ehemalige Chefin, in ein nasses Grab verbannt. Plötzlich hörte er ein Rauschen in seinem Ohrstöpsel: "Vess, mach dich ausm Staub, die halbe Section 8 rückt an." Er schnaufte nochmal zustimmend und erhob sich dann langsam, anscheinend hatte der Kampf ihn sehr mitgenommen. Ein Platschen verriet ihm jedoch, dass es noch nicht vorbei war. Er drehte sich um und sah in Augen voller Wut, Hass und Dunkelheit. Lana erhob sich zitternd auf ihre zerschossenen Beine völlig ohne Waffen. Sie atmete stark und sie schien irgendwie körperlich stärker zu sein als vorher, dafür umso weniger gesprächig. Ohne lange herumzufackeln lief sie auf Vess zu und fing an auf ihn einzuschlagen. Sie wollte wohl alle seine vitalen Punkte treffen und ihn ins Koma befördern, auch vor seinem besten Stück machte sie nicht Halt, während viel Blut das Eis um sie tränkte das aus den Beinen von Lana floss.
Vienna Calling! TU VIENNA, Bachelor of Science

~ Man kann Kugeln nicht mit Idealen bekämpfen! ~

7

Donnerstag, 17. Juli 2008, 13:59

Vess Körper war zu geschwächt als das er sich hätte wehren können.
Lana holte jedoch gezielt aus und versetzte gezielte Schläge, sie schien sich auf bestimmte Punkte zu konzentrieren.
"Verdammt, sie versucht den Energiefluss umzuleiten!", schoss es durch Black's Kopf, während er auf Lana zielte, die einen Meridian nach dem anderen lahmlegte.
Lana holte zum nächsten Schlag aus, ein Schuss aus der Ferne ertönte und sie hielt inne.
Blut spritzte Vess ins Gesicht und Lana fiel zur Seite, sie rührte sich nicht.
Der einst idyllische Kristallsee, auf dem Familien ihre Zeit miteinander verbracht haben, hatte sich in einen Friedhof verwandelt.
Black atmete tief durch und machte sich auf den Weg zu Vess.

Während Black den Hügel hinunter lief wuchs sein misstrauen, es war zu ruhig, keine Verstärkung, das war nicht typisch für die S.S.Corp.
Vorsichtig ging Black über das Eis bis er vor Vess stand,"Ständig musst du übertreiben", seufzte Black und drückte Vess einen Blutstiller auf die Wunde.
"Das sollte reichen", sagte Black und zog seine Waffe.
Ein Dutzend Section 8 Spezialeinheiten kamen aus dem Wasser und richteten ihre Waffen auf Black.
"Keine Bewegung! Lassen sie ihre Waffe fallen und legen sie sich langsam auf den Boden", befiehl einer der Männer.
Black gab nur ein leises Lachen von sich,"Man läss mittlerweile jeden Trottel in die S8".
Ein Schuss ertönte und der erste, der S8 fiel zu Boden.
Vess bekam nur wenig von dem mit was um ihn herum geschach, er hörte Schüsse und Todesschreie die irgendwann gänzlich verstummten und er sein Bewusstsein verlor.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Juli 2008, 16:10

Round 1

Lana: Netter Anfang, wenn auch ein wenig unglaubwürdig. Erst fällt sie ins Kalte Nass, dann springt sie raus als sei nix gewesen? Kein zittern, kein nix? Keine Andeutungen auf leichte Unterkühlung?

Vess: Schöner Post, Konter ist gut. Und dein Angriff einfach nur hinterhältig, vielfältig + passend.

Punkt an Vess.

Round 2
Lana: Konter ist dir sehr gut gelungen, vorallem die Szene unter dem Eis. Filmreif^^
Aber das sie mit nem Mottorad übern Eis fahren kann.. na ja.. FC Logik XD
Angriff aber war originell.

Round 3
Vess: Auch das selbe Problem. Ihr fällt beide in extrem kaltes Wasser.. dennoch sehe ich bei keinem von euch irgendwelche Nebenwirkungen.
Aber neben dem gefiel mir an dem Post der Konter. Vorallem aber der Angriff. Schön durchdacht, auch Schwäche Lanas perfekt für sich,- und auch gegen sie,- genutzt.

Punkt geht ganz knapp an Vess.

2:0

Round 3

Lana: Also, dieser Konter war der schönste im gesamten Fight. Rührend. Ihr Wahn zum Schluss hast du auch super geschildert. Liegt wahrscheinlich an dem zuvielen Blut was sie gesehen hat, und was sie dazu bringen konnte, trotz zerschossenen Beinen zu laufen^^'
Vess: Gelungenes Ende zu einem netten Fight. Aber Lanas Post gefiel mir hier doch besser, vorallem die Dramatik ist sehr schön rübergekommen.

Punkt an Lana.

Somit steht es vorerst 2:1 für Vess.

9

Freitag, 18. Juli 2008, 17:30

Schöner fight. War gut zu lesen^^

Da lali aber sone schnacktante is kann ich ihrer kritik leider nichtsmehr hinzufügen XD

Stimmt mit den punkten überein so stehs 4:2 für Vess

Bookmark and Share
AT-Button 3