Sie sind nicht angemeldet.

Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Oktober 2007, 15:50

S4 Round 4: Xell vs. Ix B'alam

Ihr Beide werdet euch in den höhen des Hochhauses kloppen.
Macht aus dem Hochhaus Kleinholz xD

Atropos beginnt!

2

Dienstag, 23. Oktober 2007, 19:30

Mit einem leisen "Ping!" öffneten sich die Türen des Aufzugs. Ix B'alam betrat die leere Kabine und drückte auf einen Knopf.
Prüfend betrachtete sie ihr Abbild in den verspiegelten Wänden. Hätte sie doch lieber die Haare offen lassen sollen? Darauf liefe es ja doch wieder hinaus... Andererseits hatte er etwas von "Essen gehen" gesagt, da war eine Hochsteckfrisur wohl angebrachter. Sie zupfte ein wenig an ihrem engen schwarzen Kleid herum.

"Ping!" Die Tür öffnete sich wieder. Überrascht drehte sie sich um. War sie etwa schon da?

In diesem Augenblick kam ihr jemand im wahrsten Sinne des Wortes entgegengeflogen. Der Fremde prallte in sie hinein und riss sie um, so dass sie in die Rückwand des Aufzugs prallte. Bevor sie sich wieder aufrappeln konnte, schlossen sich die Türen wieder. Ärgerliche Stimmen drangen durch den kleiner werdenden Spalt und verschwanden, als der Aufzug seinen Weg nach oben fortsetzte.

"Geh... runter... von... mir!", keuchte sie. Der junge Mann drehte ihr den Kopf zu.

"Hm? Wer bist du denn?", fragte er verwundert. Sie schubste ihn energisch von sich runter und stand auf.

"Wenn ich wegen dir zu spät komme, mache ich Hackfleisch aus dir", fauchte sie und schaute wieder in den Spiegel. Wütend zog sie ihr Kleid wieder zurecht. Der Fremde stand jetzt auch auf und musterte sie.

"Hast dich ja ganz schön aufgebrezelt... Ich heiße übrigens Xell", sagte er und streckte ihr die Hand entgegen. "Und du hast meine Frage immer noch nicht beantwortet." Sie ignorierte ihn...
Bis sie ihn sah.

Den Riss in ihrem Kleid.
Ihr neues Kleid, extra für diesen Abend besorgt, und es hatte einen Riss! Sie fuhr herum und funkelte Xell wütend an.

"Du! Hast! Mein! Kleid kaputtgemacht!"

Er schaute auf die Stelle, die sie ihm zeigte. "Ups... sorry", meinte er und versuchte zu erkennen, wovon sie sprach. "Äh... war das nicht vorher schon so geschlitzt?"

Ix B'alam schnaufte. War der so blöd, oder tat er nur so? "Natürlich war es geschlitzt. Aber nicht! So! Hoch!"

Xell zuckte mit den Achseln. "Sieht doch keiner. Sag mal, geheimnisvolle Frau die ihren Namen nicht nennen will, redest du immer mit so vielen Ausrufezeichen?"

Sie zog die Brauen zusammen. Erst benutzte er sie als Kissen, dann ruinierte er ihr Kleid, und jetzt beleidigte er sie auch noch? Sie griff in ihre Handtasche und holte den Dolch hervor, den sie für alle Fälle dabeihatte.

"Ix B'alam", knurrte sie. "Ich heiße Ix B'alam. Und wenn du dich nicht gleich entschuldigst, mache ich mit dir, was du mit meinem Kleid gemacht hast!"

"Du ziehst mich an?"

"Ich schlitze dich auf!"

"Sag mal, bist du immer so gereizt?"

Anstelle einer Antwort machte sie einen Schritt nach vorne, so dass sie in dem engen Aufzug direkt vor ihm stand, zog ein Knie nach oben und ließ gleichzeitig die Hand mit dem gezückten Dolch nach vorn schnellen.

If you gave a real writer a choice between honest, intelligent feedback or oral sex, they'd choose the feedback.
Luke McKinney on cracked.com


3

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 17:40

Ein schmerzschrei schallte durch den aufzugschacht.
Xell spührte wie sich die scharfe klinge ihren weg durch die rippen bahnte. Er beugte sich reflexartig runter wärend Ix mit ihren Ellenbogen auf den stoppknopf drückte.
Die Tür hinter Xell sprang mit einem pingen auf und Ix B'alam entledigte ihn sich mit einem gezielten Kniekick aus dem Aufzug.
Zischend wurde der Dolch wieder aus seinem Körper gerissen und sein Blut ergoss sich über ihr.
Xell lag gekrümmt und vor schmerzen zitternd am Boden. Aus dem blinkwinckel konnte er noch erkennen wie Ix belanglos auf den knopf mit der nummer 50 drückte.
Mit einem leisen Ping schloss sich die fahrstuhltür wieder.
"Argh!...das kann dochnicht wahr sein..." er stand langsam auf und hielt sich die blutende Seite. Das stockwerk auf dem er sich befand wurde allem anschein nach renoviert. Überall standen Farbeimer und andere utensilien rum.
Langsam ging er auf das nächstbeste Fenster zu.
"Kaum ausprechbarer name...daueraggresiv...Suko hatte...recht.."
Er blieb vor dem Fenster stehen und stützte sich mit der Blutverschmierten Hand daran ab. Unter ihm wurde Neo Tokio in rotens Abendlicht gehüllt.
"...die is hundert pro in den Wechseljahren!"
Blitze wanderten üer seinen Arm und ließen das Fenster zerspringen.

Ping.

Ix B'alam stieg aus und ging gezielt auf die Damentiolette. Wärend sie die Tür aufmachte sah sie sich noch kurz im Restaurant um und erblickte einen Jungen Mann, welcher in der Ecke mit dem besten Ausblick saß.
"Ein Glück er studiert noch die Karte, da hab ich ja noch Zeit." dachte sie sich und ging zum Waschbecken. Sie öffnete den Wasserhahn und entfehrnte vorsichtig die Blutflecken aus dem Gesicht und dem Kleid.
Danach zückte sie ihren Dolch udn wischte das Blut daran herab. Eine Dame die grade aus einer Kabine kam sah sie und den Dolch geschockt an.
Ix sah kurz zu ihr herüber und ehe diese was sagen kontne sagte Ix B'alam gelassen.
"Männer..."
sie steckte den Dolch wieder ein und ging heraus.
Der Junge Mann löste seinen Blick von der Speisekarte und sah fragend auf die Uhr über dem Aufzug, dann erblickte er sie und musste sich zusammreißen das ihn nicht der Mund offen blieb.
Sie bemerkte seinen blick und musste leicht Lächeln.
Er stand auf um sie zu begrüßen als das Licht anfing zu flimmern. Er sah zu den Lampen un Ix blieb abprubt stehen und sah geschockt zu ihn herüber.
Hinter ihrer verabredung schwebte Xell draußen vor dem Fenster udn war von einer Blitzenden Kugel umgeben.
Der Junge Mann sah sie fragend an "Was ist? hab ich was im Geischt?" Doch sie war auf Xell fixiert und beachtete ihn nicht.
Xell zeigte lässig auf ihre Verabredung und Ix B'alam schüttelte langsam und unauffällig den Kopf.
Doch Xell nickte mit einem wahnsinnigen Grinsen, holte kurz schwung, und Raste mit seinem Lightning Ball auf die Fassade zu.
Diese Zerberste mit einem lauten Krachen, doch Xell flog weiter....

4

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 13:43

Entgeistert starrte Ix B'alam zu Xell, der durch die große Glasscheibe brach und auf ihr Date zuraste.

"Nein!", formten ihre Lippen, doch sie brachte keinen Ton heraus. Der junge Mann wollte sich gerade nach dem splitternden Fenster umdrehen, als Xell schon auf ihn prallte und ihn gegen den Tisch schleuderte, der krachend zerbarst. Blut, Wein und Scherben spritzten durch das Restaurant. Die anderen Gäste sprangen erschrocken auf, einige schrien, andere schimpften. Doch Xell ließ sich davon nicht aufhalten. Mit nahezu ungebremstem Schwung flog er auf Ix B'alam zu und prallte gegen sie, den jungen Mann mit sich schleifend.
Reflexartig streckte sie die Arme aus. Die beiden Männer fielen auf sie, und die drei rutschten auf den nächsten Tisch zu. Ix B'alam fiel hart auf die Tischkante. Ein Weinglas zersplitterte unter ihrem Rücken und bohrte sich durch ihre Haut. Doch sie fühlte es schon gar nicht mehr, denn in diesem Augenblick entlud Xell seine angestaute Elektrizität.

Ihre Muskeln verkrampften sich, als der Strom in ihren Körper fuhr. Jede einzelne Nervenbahn schien unter Feuer zu stehen. Sie wollte schreien, doch ihre Stimme gehorchte ihr nicht. Sie hatte die Kontrolle über ihre Bewegungen verloren. Hilflos zuckten ihre Glieder, schlug ihr Kopf immer wieder auf die harte Tischplatte, bis sie die Sterne tanzen sah. Ihr Blut schien rückwärts durch ihre Adern zu fließen, und ihr Gehirn kochte. Ein dünner Blutfaden lief aus ihrem halb geöffneten Mund, und ein Geruch von verbrannter Haut stieg auf, wo Xell sie berührte.

Endlich ließen die Schmerzen nach. Ix B'alam keuchte. Sie versuchte aufzustehen, doch sie war noch zu schwach - zumal über ihr die Leiche lag, mit der sie vor ein paar Minuten verabredet gewesen war. Der junge Mann hatte die Stromattcke offenbar nicht so gut überstanden...

"Du...", keuchte sie. Xell stand grinsend neben ihr und hielt sich die Seite.

"Ich?", fragte er. "Ich wollte doch nur, dass du möglichst schnell mit ihm zusammenkommst", er deutete auf den Toten.

Ix B'alam schob den Mann von sich. "Du Vollidiot! Du hast... überhaupt keine Ahnung... was du gerade kaputtgemacht hast!"

Sie griff nach ihrer Handtasche, doch die lag irgendwo unter dem Trümmerhaufen, der einmal ein Tisch gewesen war. Sie fokussierte wieder auf Xell. Dafür würde er bezahlen... Auch ohne ihren Dolch. Sie richtete sich mühsam auf.

"Den Fummel?" Xell musterte ihr Kleid, das jetzt an mehr als nur einer Stelle zerrissen war und an der Stelle, an der der Strom in ihren Körper eingetreten war, Brandlöcher hatte. "So toll war der auch wieder nicht..."

Ix B'alam atmete tief durch. Sie durfte jetzt nicht in Rage geraten, sie musste sich konzentrieren... Ihre Haut prickelte von den Resten der Elektrizität, und die Glasscherben in ihrem Rücken stachen bei jeder Bewegung schmerzhaft. Aber sie lieferten ihr genau das, was sie brauchte... Sie griff hinter sich.

"Das ist ja wohl eine Unverschämtheit!" Ein Mann im Anzug stürmte mit hochrotem Gesicht in den Raum, gefolgt von zwei Kleiderschränken. "Raus hier! Und wagen Sie es nie wieder, mein Restaurant zu betreten! Ich werde... ich werde Sie verklagen!" Bevor Xell und Ix B'alam reagieren konnten, hatten die Rausschmeißer sie schon gepackt und vor die Tür gesetzt. Vor den Aufzügen im Foyer standen sie sich wieder gegenüber. Beide atmeten schwer.

"Vielen Dank, dass du meinen Abend ruiniert hast... und wahrscheinlich den Deal meines Lebens", knurrte Ix B'alam und hob die linke Hand, die jetzt blutverschmiert war.

"Vielen Dank, dass du mir einen zusätzlichen Atemweg geöffnet hast", knurrte Xell zurück, der sich immer noch die blutende Seite hielt. Ix B'alam funkelte ihn nur an. Sein Blick wanderte zu ihrer erhobenen Hand. "Was zum...?", staunte er, als er das grünliche Glühen bemerkte, das sich von ihren blutigen Fingern über den ganzen Arm ausbreitete. Die Flecken auf ihrer Haut schienen das Blut aufzusaugen. Ihre Muskeln schwollen an. Ihre Fingernägel verwandelten sich in Krallen. Sie duckte sich wie zum Sprung. Xell machte unwillkürlich einen Schritt nach hinten, auf das Fenster zu.

"Das ist meine Art, mich für diesen Abend zu bedanken... Pranke des Jaguars!" Sie stürmte auf ihn zu.

If you gave a real writer a choice between honest, intelligent feedback or oral sex, they'd choose the feedback.
Luke McKinney on cracked.com


5

Samstag, 27. Oktober 2007, 18:06

Xell biss die Zähne zusammen.
"das wird ein langer Abend..."
Blitzschnell schlug sie mit ihrer Pranke zu, noch ehe er die Arme schützend heben konnte.
Es krachte laut als die Fenster der Fassade zersprangen und der schwarze Marmorboden des Foyers tief aufrissen. Der schlag durschnitt förmlich die Luft und es hörte sich wie das fauchen einer Raubkatze an.
Unter einem lauten schmerzensschrei flog Xell mit aufgerissenen Brustkorb aus dem Gebäude und hinterließ eine rote Bremsspur auf dem Asphalt der Gebäudeeinfahrt.
Er zitterte leicht und Blut lief ihn aus Mund und Nase.
Ix B'alam landete gratziel auf ihren Füßen und ging durch die Trümmer auf Xell zu.
"Diesmal lass ich dich nicht so leicht laufen." knurrte sie und öffente ihre Haare.
Hinter ihr rannten in panik Menschen durch den Haupteingang ins freie.
Xell röchelte nach Luft und starrte in den Abendhimmel.
Ix B'alam legte beim gehen ihre Schuhe ab und sah wie unter Xell sich das Blut auf dem Boden verteilte.
"Lange wird ers wohl nichtmehr machen." nachte sie sich im stillen und lachte sich heimlich ins fäustchen.
"...Muss ja echt ne menge angestaute Sexuelle frustration im spiel gewesen sein das du das halbe Gebäude abreißt.." keuchte Xell leise.

Sie riss wütend die Augen auf.
Kann das wahr sein? Der junge is ab verrecken und begrift wohl den ersnt der Lage nicht.
"Ansonsten würde sich niemand so aufregen weil ichn Date verdorben hab..."
Sie drückte ihren Fuß auf seinen blutverschmierten Hals. Es wäre ihr ein leichtes ihm das licht auszuknipsen aber das wäre zu einfach und zu schnell...
Xell drang schwer nach Luft und bekam dabei kurz einblick unter ihr Abendkleid.
"Wow....Spinnweben..."
Sie verzog Wütend das Gesicht.
"So das wars Junge!" dachte sie sich als Xell blitzschnell sein Schwert unter sich herauszog und zustach.
IX B'alam erschrak kurz als es kurz vor ihrem Kopf zum Stillstand kam.
"He...schade das deine Arme nicht länger sind was?" fragte sie zynisch.
Xell keuchte Schwer.
"Achja?"
Verwirrt durch diese antwort sah sie wie sich sein Schwert in eine Lanze verwandelte...

6

Sonntag, 28. Oktober 2007, 15:01

Die Spitze von Xells Waffe schoss auf Ix B'alams Gesicht zu. Sie wich aus, doch zu langsam. Die Lanze traf ihre Nase. Blut spritzte, ein hässliches Knacken ertönte, und plötzlich ließ der Druck auf Xells Kehle nach. Während Ix B'alam nach hinten fiel, schabte der harte Stahl an ihrer Wange entlang und schnitt ihr Gesicht von der Nase bis hinter ihr rechtes Ohr auf.

Endlich hatte die Lanze ihre volle Länge erreicht. Einen Augenblick lang rührte sich nichts. Xell hielt seine Waffe vor sich, an deren Spitze Ix B'alam mit den Resten ihres Ohrs festhing. Ihre rechte Wange war komplett aufgeschlitzt, so dass man das Wangenbein und den Kiefer sehen konnte. Ihre Nase war ein unförmiger Klumpen.
Dann riss ihr Ohr, und sie fiel zu Boden.

Xell rappelte sich auf. Es war schwer, auf dem blutüberströmten, glitschigen Boden einen festen Stand zu finden. Er stützte sich mit seiner Lanze ab und ging vorsichtig auf Ix B'alam zu. Am Anfang dieses Abends hatte sie eindeutig besser ausgesehen... Sie schien bewusstlos zu sein, aber sie musste noch leben, denn das Blut schoss mit einem regelmäßigen Pulsieren aus ihren Wunden.

"Oh Mann... war's das wirklich wert?", fragte Xell sie, doch sie antwortete natürlich nicht. Er zuckte mit den Achseln. "Wie kann man wegen so einer Kleinigkeit nur so ausflippen?", beschwerte er sich bei der Bewusstlosen. "Frauen... ich werd sie nie verstehen." Er wandte sich ab. Es wurde Zeit, sich um seine Wunden zu kümmern, wenn er sich nicht gleich daneben legen wollte.

"Das... kann ich... mir denken..."

"Was?" Er fuhr herum.

"Ich kann mir...", Ix B'alam schlug die Augen auf und atmete röchelnd durch den Mund, "...denken, dass du... nichts verstehst." Sie richtete den Oberkörper halb auf. Wenn sie sprach, klaffte ihre aufgeschlitzte Wange auf und zeigte ihre Backenzähne. "Für Männer... geht's doch... immer nur... um dasselbe." Alle paar Worte musste sie eine Pause machen, um zu atmen, denn ihre zertrümmerte Nase ließ keine Luft mehr durch. "Aber ich... werd's dir... nicht erklären." Sie versuchte aufzustehen, doch sie hatte viel Blut verloren.

Xell ging wieder in Kampfposition. "Ich schätze, dafür hast du auch keine Zeit mehr", kommentierte er und richtete seine Waffe auf sie. Ix B'alam grinste bloß, was mit ihrem entstellten Gesicht eine interessante Wirkung hatte. "Ja", bestätigte sie. "Weil du... gleich... tot bist."

"Du hast Nerven, Mädchen", staunte Xell. Er packte seine Lanze mit beiden Händen und stieß nach ihr, doch sie duckte sich unter dem Schlag weg. Während Xell erneut ausholte, hob sie die Arme.

"Huracan... nimm das Blut, das... vergossen wurde... als Opfer... an, und", sie wich einem zweiten Schlag aus und holte tief Luft, "vernichte diesen... Ungläubigen... der deine Dienerin... töten will!" Dunkle Wolken zogen herauf. Xell blickte auf. Binnen Sekunden sah der Himmel fast schwarz aus. Ein leichter Wind kam auf. Bildete Xell sich das ein, oder wurde das Blut, das überall auf dem Boden klebte, hochgeweht? Der Wind schwoll an, während Ix B'alam weitersprach: "Zeig ihm... deine Macht! ...lass ihn... Huracans Fluch... spüren!"

If you gave a real writer a choice between honest, intelligent feedback or oral sex, they'd choose the feedback.
Luke McKinney on cracked.com


7

Montag, 29. Oktober 2007, 17:07

"Ungläubigen?...naja einige sagen zwar das ich unglaublich bin aber im im zusammenhang mit..." Xell stockte, er spührte wie sich die Luftverhältnisse drastisch änderten.
Ein leichter Wind zog auf und einige Blätter raschelten immer leiser an den Bäumen.
Von weiten hörte er kurz das jaulen der Polizeisirenen und selbst das Plätschern des Brunnens auf dem Platz verschwand aus seinem Gehörgang.
Er hörte nurnoch sein Atmen und den Wind.
Fluch des Huracanss...wo hatte er das schonmal gehört?
Mit einem mal knallte es so laut, dass Xell vor schreck zusammenzuckte. Er sah nach oben und über ihm hat sich der Himmel schwarz gefärbt.
Orkanartige sturmböen pfiffen um seine Ohren und der Boden unter Xells Füßen war kaum noch zu spühren.
"Oh shice!!"
Xell wurde vom Wind nach Oben gegen das Gebäude gerissen. Er knallte gegen die Scheibe, welche sofort splitterte. Dann wurde er unter schmerzensschreien vom Wind die gesamte Fassade hochgerissen, welche bei seinem kontokt sofort Zerberste und mit Blut verschmiert war.
Die Splitter und Trümmer flogen im Sturm umher als wären sie leicht wie Federn.
Oben angekommen brach das geschrei abprubt ab. Die Wolken lösten sich auf und alles was vom Wind getragen wurde fiel hinab.
Xell war kaum noch in der lage zu sprechen und sah mitan wie sich der hunderte von Meter entfehrnte Boden immer schneller auf ihn zu bewegte.
Seine Glieder waren Taub und er konnte so nichts anderes tun als auf den Aufprall abzuwarten.

Ix B'alam sah das spektakel stark verschwommen an und wisperte noch etwas stummes mit den Lippen ehe sie in Ohnmacht fiel.

Terry

Kamikaze

  • »Terry« ist männlich

Wohnort: Franken

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. Oktober 2007, 17:23

Round 1

Ein großes Lob an Atropos, die einen solch köstlichen Postbeginn hingelegt hat.
Ich sah schon keine Möglichkeit das zu toppen bzw. nur sehr schwer

Umso größer mein Lob an Xell.
Der gleich mit seinem ersten Satz mich zum Lachen brachte

Zitat


Ein schmerzschrei schallte durch den aufzugschacht.


:ugly:

Es ist mehr die Perspektive, die das so komisch wirken lässt.
Jedoch zieh ich meine Perücke...äh.. meinen Hut vor dir, wie du deinen Post ideenreich gestaltet hast.
Eine Attacke außerhalb des Gebäudes, ist bei deinen Fähigkeiten durchaus möglich.

Somit hat Xell verdient den ersten Punkt für sich beansprucht
und eine schwere Aufgabe gleich zu beginn gelöst... hoffentlich bleibt es so weiterhin.

Round 2

Atropos.. mal wieder erste Sahne! ^^
Xell schafft es zwar eine Komikdimension für sich zu schaffen,
du jedoch triffst seinen Humor genau auf den Kopf.
Deine Ideen sind auch nicht zu verachten.
Jetzt heisst es nur noch, wie Xell das zu seinem Vorteil ausnutzt

und hier haben wirs auch schon.
Super Konter und nebenbei bemerkt ein ganz fieser Spruch XD
Das alles wurde durch einen Überraschungseffekt im Angriff beendet. Klasse!

Ix B'alam hat den Punkt verdient, aber den muss sie sich mit Xell teilen.

Round 3

Outch!
Böse Wunde ^^
Allerdings muss so eine detailreiche Beschreibung net sein. (das etz nur für mein Geschmack, hat keinen Einfluss auf die Bewertung)
und...
ok...
Ich glaube der Post wird bei Lali verdammt gut ankommen ^^
Ich hingegen bin derbe gespannt, wie Xell es erneut versuchen wird den Spieß umzudrehen.

Uff....
Selten fiel mir das bewerten so schwer.
Xell macht mir die Sache echt net leicht.
Aber ich muss sagen, kurzer, knackiger und vor allem effektiver Endpost.

Ich kann nicht anders und muss euch beiden den Punkt geben.
Nicht, weil ich mich nicht entscheiden kann/will, sondern weil ihr beide im Grunde sensationelle Posts abgeliefert habt.

3:2 für Xell

PS : Ehre, wem Ehre gebührt.. dieser Fight kommt in die FoF


Ada

Nachteule

  • »Ada« ist weiblich
  • »Ada« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

Beruf: Bandenmitglied der "Nachteulen"

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. Oktober 2007, 18:43

Round 1

Ix B'alam:
Meine liebe Dame. Je mehr ich vom Post gelesen habe, dest größer und funkelnder wurden meine Augen.
Einfach nur absolute Spitzenklasse. So ein super Anfang verleitet einen regelrecht dazu diesen Kampf verschlingen zu wollen.
Und so ein Anfang bietet auch die Möglichkeit, an etwas tolles anknüpfen zu können

was ja unser

...Xell gemacht hat. Den Konter hätte man nicht besser beschreiben können, ebenfalls den originellen Angriff.

Und da ich beide Posts gleichermaßen Klasse fand und sie sich in Sachen Spannung und auch Humor ergänzten, gibts für beide den verdienten Punkt.

1:1

Round 2

Ix B'alam:
Was für ein Konter!
Und die Sache mit den Rausschmeißern eine willkommene Abwechslung und Erfrischung für den Text...wobei ich eins sagen muss...
Da liegt die Leiche ihres Dates und das einzige was man macht ist das, dass man sie rausschmeißt...FC...Ich liebe dich! :ugly:
Angriff war ebenfalls nett und auch passend.

Xell:

Ein ebenwürdiger Konter wie die von Ix B'alam. Wobei ich doch eins sagen muss:
Der Angriff von Xell war origineller...ein böööser Überraschungseffekt, der selbst mich überrascht hat^^
Super in Szene gesetzt und dafür verdient er den Punkt.

2:1 für Xell.

Round 3

Ix B'alam:

Haaach...welch grandioser Post. Ich komm gar nicht mehr dazu vom schwärmen aufzuhören*schwärm*
Und Terry hat recht...das ist bei mir verdammt gut angekommen^^
So ein bisschen Smalltalk schadet nie als immer nur auf den Punkt zu kommen.
Abwechslung pur was dem Kampf an Charme verleit.
Dieser Konter war bei weitem der schlimmste, und gleichzeitig das beste in diesem Kampf.
Den hohen Blutverlust perfekt genutzt um ein Klasse Angriff hinlegen zu können.

Xell:

Kurz und knackiger Ende. Allerdings bin ich der Meinung, dass man da weitaus mehr hätte rausholen können.
Dennoch ein schönes Ende zu einem sensationellen, FoF, Fight!

Punkt geht an Atropos.

2:2

Somit steht es dann insgesamt 5:4 für Xell.

Wobei ich sagen will, dass für mich beide Kämpfer hier Gewinner sind ;)
*Applaus*

Ähnliche Themen

Bookmark and Share
AT-Button 3